My beautiful picture
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture My beautiful picture

Ich bin im glarner Hinterland aufgewachsen und konnte da die Bergwelt aus nächster Nähe geniessen und erfahren, die die Schweiz auch ausmacht. Viele TouristInnen kommen von den angrenzenden Ländern oder aus anderen Kontinenten in die Schweiz, um diese Bergwelt kennenzulernen. Sie ist auch eines der grössten touristischen Potenziale der Schweiz. Denn diese Berge suggerieren Beständigkeit, Sicherheit und Stabilität, alles was auch für das Anlegen von Geld wichtig ist!

Es ist auch heute noch eine ungewohnte Welt. Und jedesmal, wenn ich ins Glarner Hinterland einfahre, mit dem Zug. (einer der ältesten Zuglinien der Welt), komme ich in die Heimat.

Was das Glarner Hinterland ebenfalls ausmachte war die Pionierrolle in der Industrialisierung. Zu dutzenden wurden um 1900 Textilfabriken aus dem Boden gestampft und mit der reichlich vorhandenen Wasserenergie betrieben. Zuerst direkt und später wurde aus dem Wasser elektrische Energie gewonnen, mit der die modernisierten Maschinen betrieben wurden. Wie schon erwähnt hatte der Kanton Glarus eine der ersten Eisenbahnlinien. (Linthal wurde am 1. Juni 1879 durch die Eisenbahn erschlossen).

Auch bei sozialen Arbeitsbedingungen war der Kanton Glarus in einer Vorreiterrolle :“So wird z. B. 1856 die Fabrikarbeit für unter 12-jährige verboten und 1864 das erste demokratisch durchgesetzte Fabrikgesetz erlassen. Es reduziert die tägliche Arbeitszeit auf zwölf Stunden (1872 auf elf Stunden), verbietet Nacht- und Kinderarbeit, schreibt Arbeitssicherheits- und Hygienemassnahmen vor und bringt einen bescheidenen Wöchnerinnenschutz.“ – Zitat von „www.gl.ch“.

Links zum Thema:

Unten sehen Sie zehn Schwarz-Weiss Fotos, die ich zwischen 1996 und 1998 mit einer meiner ersten Spiegelreflexkameras aufgenommen habe. Die Fotos habe ich anschliessend immer selber entwickelt.

5 Kommentare
  1. Antiteilchen
    Antiteilchen sagte:

    Die Schweiz ist ein so wunderschönes Land! Nur leider so teuer beim Urlauben. Aber wer würde nicht so eine Landschaft teuer verkaufen :cool:

  2. rafael
    rafael sagte:

    @Antiteilchen: Das sehe ich auch so, obschon ich selber die Schweiz manchmal etwas kritisch betrachte ist sie ein wundeschönes Land. Die Überteuerung ist manchmal nicht mehr ganz nachvollziehbar und kann auch etwas schaden.

  3. rafael
    rafael sagte:

    Vielen Dank Glarnerin, nett, dass du mal vorbeischaust. Hab beim letzten Kommentar von dir nicht mal ne Rückmeldung gegeben.

  4. Oli
    Oli sagte:

    Fast so schön wias Bünderland :grin: ! Nein nur ein Witz. Das Glanerland ist wunderschön. @Antiteilchen: So überteuert ist die Schweiz nun auch wieder nicht. Wenn man anderen Länder betrachtet, wie zum Beispiel die Skandinavischen oder auch England, muss ich sagen, dass die Schweiz nicht mehr so teuer ist. Ausserdem haben fast alle EU-Länder seit der Einführung des Euros kräfftig nachgelegt. Ich habe auch die Beobachtung gemacht, dass vermehrt Österreicher in der Schweiz ihre Skiferien verbringen, was doch auch ein Indiz für die Preisentwicklung in der EU ist.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*