fraumuenster_zuerich_01

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

fraumuenster_zuerich_01 fraumuenster_zuerich_02 fraumuenster_zuerich_03 fraumuenster_zuerich_04 fraumuenster_zuerich_05 fraumuenster_zuerich_06 fraumuenster_zuerich_07 fraumuenster_zuerich_08

Laut Zürichs ältester Urkunde hat König Ludwig der Deutsche am 21. Juli 853 seiner Tochter Hildegard ein königliches Eigenkloster im „Flecken Zürich“ überschrieben, damit sie hier in der Gemeinschaft adeliger Frauen Gott diene. Schon 874 wurde am jetzigen Standort eine erste, von Hildegard und ihrer Schwester Bertha erbaute Kirche durch Bischof Gebhart von Konstanz geweiht, zu Ehren von Felix und Regula, von welchen aus ihrer Grabstätte beim Grossmünster Reliquien ins Fraumünster überführt worden sind. Diese erste Kirche war eine nach Osten ausgerichtete dreischiffige Säulenbasilika in den Grundmassen der heutigen Kirche, mit Querschiff und drei Apsiden, aber noch ohne Türme und Krypta, wie Grabungen belegen.

(Textauzszug von fraumuenster.ch)

Links zum Thema: