Beiträge

sammlung r.wiedenmeier

Baumaterialien-Fabrik Giesshübel. Vertreterkarten der Baumaterialien-Fabrik Giesshübel in Zürich. Die Büroräumlichkeiten scheinen sich an der Reiterstrasse 48 befunden zu haben. Die Karte wurde hergestellt von lith. A. Niessen (Zürich).

Links zum Thema:

gleis3_04
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

gleis3_01 gleis3_02 gleis3_03 gleis3_04 gleis3_05 gleis3_06 gleis3_07 gleis3_08 gleis3_09

Anfang 2013 konnten 89 neue Wohnungen gehobenen Standards in der Siedlung Gleis3 beim Bahnhof Giesshübel bezogen werden. Das Konzept und Architektur stammt vom Büro „Burkhalter Sumi Architekten“. Die Gebäude schlängeln sich hinter dem SZU Betriebsgebäude durch auf einer Länge von 160 Metern.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier

Der Bahnhof Giesshübel der SZU wurde am Montag abgerissen. Im Stadtkreis Wiedikon wird viel gebaut und Altes muss weichen. Auf dem Areal hinter dem Bahnhof entsteht das Projekt gleis-3. Auf der folgenden Visualisierung ist   zu sehen, wie das Gelände nachher aussehen soll.

visualisierung von gleis-3.ch

Auf dem folgenden Foto des Ortsmuseums Wiedikon sieht man das Bahnhofareal vor 100 Jahren. Genaue Jahreszahl ist mir nicht bekannt.

ortsmuseum wiedikon

Die Bauprojekte richten sich in dieser Gegend oft an Gutbetuchte oder Firmen. Das Quartier wird sich in den nächsten Jahren stark verändern. Ganz in der Nähe wurde das Hürlimann-Areal vor ein paar Jahren aus der ehemaligen Bierfabrik erstellt. Bei der Binz etwas weiter Richtung Uetliberg entstanden Grossüberbauungen mit Wohnungen und ebenfalls ganz in der Nähe liegt das neue Einkaufszentrum SihlCity. Etwas schade ist, dass sich die Projekte im äusseren Erscheinungsbild sehr ähnlich sehen. Diese minimialistische Blockbauuart. Selten sticht etwas aus der Masse und meistens wurden die Projekte von der Firma Karl-Steiner AG realisiert.

Links zum Thema: