:::Nuttenturm ade:::

Opa Edi, Schreiber des „Club der halbtoten Dichter“ zieht weg aus dem „Nuttenturm“ am Ende der Reeperbahn in Hamburg. Opa, wie er genannt wird ist ein regelrechter Blogger-Guru. Seit ich selber schreibe kenne ich Opa aus der Sphäre. Mit spannenden Seeräubergeschichten bringt er immer wieder Abwechslung, auch in meinen Alltag. Wegen gesundheitlicher Gebrechen sind ihm aber etwas die Hände gebunden.

heder.jpg

Ich habe via „Club der halbtoten Dichter“ erfahren, dass Opa nun von Hamburg wegzieht, ins Allgäu, von dem ich nicht mal weiss wo es liegt. Und nach dem Räumen der Wohnung hat die Verwaltungeinen Brief an Opa gesandt, wo er hingewiesen wird, auf verschiedene Punkte, die nicht vertragsgerecht abgelaufen seien. „…die Wohnung ist allgemein in dekorativ katastrophalem Zustand“. So stehts geschrieben.   Besuchen sie den Originalbeitrag hier. Die antwort von Opa Edi ist sachlich und korekt.

Opa Edi ist ein Seemann im Ruhestand. Die Weltmeere hat er jahrzehnte durchkreuzt und unsicher gemacht.

Hier noch eine Sammlung links, die zu Opa Edi führen:

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert