“Wir sind das Netz”; so der Titel der neusten Printausgabe des Spiegel Special. Das Thema ist wie das neue Internet die Gesellschagft verändert. Ich habe mir die Ausgabe gekauft und wie immer in den spannenden special-Dossiers gibt es einen guten Überblick über das Thema.

Ich hab ja erst kürzlich in einem Post über die SpiegelOnline- Seite gelästert, und diese auch als Boulevardabklatsch betitelt. Im Gegensatz zur Webseite finde ich die Themendossiers, welche natürlich auch als e-Papier (kostenpflichtig) bezogen werden können sehr spannend.

spiegel.jpg

Ein grosser Teil dieser Ausgabe widmet sich den verschiedenen neuen Diensten, die das web 2.0 mit sich gebracht aht. Dazu gehören die Videoplattformen, wie Youtube, sevenload und Revver. Oder auch die Webspaceangebote, wie Myspace. Des Weiteren, Onlinegames (Secondlife) und die Blogwelt oder Blogsphäre. Zu selbiger ich ja auch gehöre.

Leider habe ich noch nicht die Zeit gehabt, das ganze Heft durchzulesen, ein spannender Punkt ist aber sicher die Überlegungen, welche Wirkung dieses neue Internet auf die Gesellschaft hat. Denn diese ist keinesfalls zu unterschätzen. Es bilden sich komplett neue Informationskanäle, die immer unabhängiger werden von den gängigen Massenmedien. Insbesondere das TV, als passives Medium sieht sich durch die selbstproduzierten Videos und InternetTV einer grossen Konkurenz gegenüber. Was ich natürlichfür keine schlechte Entwicklung halte. Eine Frage, die mich selber in Bezug auf dieses Interaktive Internet beschäftigt ist diejenige der politischen und eventuell auch wirtschaftlichen Macht, die aus diesen neuen Vernetzungen und Angeboten hervorgehen.

Der politische Punkt wird bei uns keine ultimative Veränderung herbeiführen, aber dennoch stelle ich eine Anpassung der Gesellschaft ans neue Angebot fest. In Ländern mit weniger “direkten” Demokratien boomt vor allem das Bloggen enorm, denn dadurch können grosse Menschenmengen informiert und auch aufgeklärt werden.

Ich persönlich bin gespannt, wie sich das Internet weiterwentwickelt und wie sich diese Entwicklungen auch auf unsere Gesellschaft auswirken werden.

5 Kommentare
  1. Rafael
    Rafael sagte:

    @Bazifist: Danke für die Info; der elektrische reporter gefällt mir schon lange. Hab nur leider schon ewige Zeiten nicht mehr reingeschaut. Ist wirklich empfehlenswert.

  2. Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang
    Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang sagte:

    Lieber Rafael,

    bin ziemlich kreuz und quer bei Dir rumgepflügt, vom ZERR-Siedler am schönen Zürisee…nienemeeeeh etc. zum elektrischen Reporter.de und seiner Animachinacinema und habe dabei deinen Blog-Wald als neue Landschaft entdeckt. Auch die Retourkutsche…vielleicht Anzeige gegen Maurer: Insult! 6 Millionen (oder mehr) Menschen als Schafe be-“zeichnet”. …
    Jedenfalls: Überzeugt! Da wächst etwas
    Zlich
    Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang
    P.S. Wertvolle Hinweise lassen sich bei Dir finden (zB. Spiegelnummer “WirdasNetz”). Danke

  3. Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang
    Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang sagte:

    Nochmals: Nold/ Viktor Anfang

    Rafael,

    nochmal…

    Jetzt auch Psychiatrie und Gesellschaft gelesen. Ganz wichtig! Problematik hängt auch wohl damit zusammen, dass historistische Religionen uns die lokal gewachsenen Rituale, die eigentlich sozial und territorial gemeint waren, wegtheoretisiert (resp. wegprimtivisiert!) haben. S. ‘Dornbusch’ und ‘History Bubble’ in unserem Link.

    Nochmals Grüsse
    und Dank für Deine Arbeit,

    Nold Undso…

  4. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @Nold Wernerfragen, alias Viktor Anfang :Herzlichen Dank, Nold, für die zwei positiven Feedbacks. Bist natürlich immer als Kommentator ganz herzlich willkommen.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*