Auf den folgenden Bilder, sehen sie eines der vielen Projekte, die jetzt in Almaty gebaut werden. Viele stehen unter der Herrschaft einer der grössten Baufirmen “Kuat“. Hier der Beschrieb von der Webseite von Kuat :

Bei der Errichtung des Wohnkomplexes „Tau Samal“ verwenden wir die modernsten Technologien und widmen große Aufmerksamkeit der Erdbebensicherheit der Gebäude.

Der Wohnkomplex „Tau Samal“ entspricht komplett dem Standard des neuen Alltages der Gesellschaft „KUAT“: das Tiefparkhaus, Schnellfahrstühle, gepanzerte Eingangstüren, Audiotürsprechanlagen, europäische Materialien und viel anderes, was die Atmosphäre des Wohlfühlens und der Gemütlichkeit verleiht. Ganzes Territorium wird begrünt und modern von den Kinderstuben und den Sportplätzen ausgestattet. Innerhalb des Wohnkomplexes werden die Schulen und Kindergärten aufgebaut.

Sie können um Ihre Sicherheit und Sicherheit Ihrer Kinder nicht besorgen, da der ganze Komplex unter der 24-Stundenwache bleiben wird. Der Kai des Flusses der Großen Almatinka wird veredelt und mit der Anwendung der höchsttechnologischen Materialien modern ausgestattet.

Der Blog Almaty Developpment zeigt viele der neuen Projekte gut recherchiert und mit Visualisierungen.

Die Bilder stammen ebenfalls von der Webseite von Kuat.

1029.jpg

1030.jpg

Links zum Thema:

6 Kommentare
  1. Neo Bazi
    Neo Bazi sagte:

    Also den babylonischen Turmbau finde ich grausam, darin möchte ich auf keinen Fall wohnen. Die Türme darunter gefallen mir jedoch sehr.

  2. Bina
    Bina sagte:

    Strange! Woher nehmen die nur das Geld her??? Und was sagst du zu der ganzen Überwachungssicherheit?

  3. Rafael
    Rafael sagte:

    @Bina: Geld ist hier genügend Vorhanden, ich werde bei Gelegenheit mal die Grossbauten etwas zusammenfassen, die hier beschriebene ist im Verhältnis ziemlich klein. Woher das Geld kommt ist serhr unterschiedlich. Öl, Rohstoffe sind das eine, damit lässt sich aber nicht soviel bauen. Es befinden sich auch viele Gelder aus Immobilienspekulationen in den Neubauten und natürlich gab es auch Gelder, mit denen über Immobilien Geld gewaschen wurde. Insgesamt würde ich es aber als Zeichen einer doch stark wachsenden Wirtschaft betrachten und einer Investition in die Zukunft. Zum zweiten Punkt. Sicherheit ist hierzulande vom Staat nicht direkt garantiert und wird noch als Luxusprodukt angesehen. Beinahe jeder grössere Neubau hat einen eingenen Securityposten an der Strasse oder Tiefgarage und vieles wird auch mit massiven Metalzäunen umrahmt.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.