Tabldi Mukatov geboren am 16.januar 1947 im Atirauskaja Oblast. Das ist in der Nähe des Kaspischen Meeres.

Meine gute Freundin Aischan hat mit Tabldi ein Treffen organisiert. Gestern Nachmittag sind wir an der Puschkinstrasse ins Künstlerhaus gegangen, im fünften Stock hat uns Tabldi empfangen und sich vorgestellt. er ist sechszig Jahre Alt und ein Künstler geprägt durch die CCCP. Uns wurde gleich Brot, Pferdefleisch und Äpfel angeboten. Weil ein Gast aus dem fernen Europa kam hat Tabldi sogar einen echt russischen Champagner aus einem Versteck hervorgezeigt und so konnten wir auf die Kunst, das Leben und Anderes anstossen.

Einen guten Einblick ins Lebenswerk von Tabldi habe ich bei einer Vorführung der einzelnen Bilder bekommen. Viele zeigen Landschaften aus der Region Almaty, das ist der Koktebe zu sehen oder auch Medeu, noch mit unverbauten Hügeln und Täler, wo jetzt die Reichen ihre Villen hingepflanzft haben.

Am faszinierendsten habe ich die Illustrationen für ein Buch gefunden und die Schwarzweiss Skizzen, die er mir noch gezeigt hat. Ebenfalls hat er ein Buch mit kasachischen Gedichten in schöner kalygraphieschrift geschrieben, auf kasachisch. Was eher eine Seltenheit ist. In zwei Wochen wird er in Astana eine grosse Ausstellung machen. Vermutlich auch deswegen, weil er dieses Jahr sechzig wurde. Das habe ich hier schon Öfters erlebt, dass die grossen Staatlichen Museen dem Künstler Respekt zollen mit Ausstellungen zu runden Geburtstagen.

z001.jpg

z002.jpg

002.jpg

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.