Von einem guten Kollegen (Polotologe), hier ausgeliehen bekommen – das Buch “Imperium” von “Ryszard KapuÅ›ciÅ„ski”. Bis zur Hälfte hab ich es jetzt gelesen. Eindrücklich geschildert ist die Zeit währen der Russischen Vorherrschaft im ganzen Osten, dann aber auch die Zeit des Zusammenbruchs und die Reisen KapuÅ›ciÅ„ski durch die Länder der ehemaligen Sowjetunion. Kapitel über Armenien, Georgien, Aserbajan usw. eindrücklich, flüssig und aufs Wesentliche reduziert geschrieben.

Für mich, der sich aktuell im fernen Osten befindet sehr spannend, wie das ein Journalist und Schriftsteller aus Polen erlebt hat. Denn ich konnte ja den “echten” Kommunismus nicht erleben. Vieles davon ist hier noch übrig und spürbar, doch eben, sicher nicht mehr so stark und totalitär, wie es vor 20 oder 3o Jahren gewesen ist.

ryszard_kapuszinski_imperium_kl.jpg

Links zum Thema:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.