:::Extremer Sarkasmus:::

In meinem Lieblings-Bücherantiquariat habe ich wieder einmal eine schöne Comic-Seite gefunden, aus dem Jahr 1947.

Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Grösse betrachten zu können

11 Kommentare
  1. jakob
    jakob sagte:

    Die Geißel des Nationalsozialismus gegen die Geißel des Kapitalismus getauscht… Sehr schöne Darstellung aus kommunistischer Sicht. :smile:

  2. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @jakob: Mir gefällt mal die Darstellung aus der anderen Perspektive. Ich konnte im grössten Kunstmuseum in Almaty einmal eine Plakatesammlung aus den Jahren 52/53, als Lenin gestorben ist betrachten. Das ist dann verrückt. Wie da auf den Plakaten von Künstlern ein düsteres bild des Kapitalismus und des Westens gezeichnet wurde.

  3. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @danillo hedonismo: Apropos ‚Tubel-w“- , hab gestern an einem Filmfestival diesen ganz verrückten Film über die US Verbrechen in Afghanistan gesehen. Ich weiss nicht, ob er in Europa schon gezeigt wurde. Der Titel :“Taxi to the Dark Side“. Einerseits haben wir alle vermnutlich die Bilder zur Genüge gesehen, wozu der Mensch fähig ist. Und in diesem Falle die Amerikanischen Armeeangehörigen. Ein Trailer ist hier zu sehen:

    http://www.youtube.com/watch?v=WX0MPcN08Zc
    und etwas Test dazu:
    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,480502,00.html

  4. danillo hedonismo
    danillo hedonismo sagte:

    vali ist sich sicher, dass der maler dieser bildserie herluf bidstrupp heisst und ein däne ist!
    bidstrupp und vor allem seine bildserien waren in der sovietunion bekannt, da sie inhaltlich mit dem regime konform liefen.

  5. danillo propagandismo
    danillo propagandismo sagte:

    es ist nicht nur ähnlichkeit, sonder eine in der sovietunion bekannte bildstrecke von bitstrup. ist ja eigentlich lustig; du willst uns soviet-propaganda zeigen, doch sie kommt aus westeuropa…

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.