Zieg Heil, solche und Ähnliche Formulierungen auf Stein und Beton verewigt findet man in den Bergen oberhalb Almatys zur Genüge! Ich frage mich, wer diese Nazi Parolen hinschmiert. In Kasachstan habe ich bislang keine Anzeichen für einen Neonationalsozialismus gesehen, wie er aus Russland in den letzten Jahren in die Medien gelangt ist. – Auf das Bild klicken für eine Ansicht in voller Grösse.

siegheil

19 Kommentare
  1. Michael
    Michael sagte:

    Das ist mir auch aufgefallen. Ich habe solche Schmierereien auf dem großen Talgarpass entdeckt.
    Mir ist aufgefallen, dass die Kasachen ein sehr lockeres Verhältnis zur deutschen Vergangenheit haben. Ich wurde gefragt, ob man den Führergruß nun mit rechts oder links macht, wie man richtig marschiert, usw. Als Deutscher müsse ich das ja wissen… Meine Vermutung ist, dass sich der größte Hass in Kasachstan eher gegen Stalin richtet. Immerhin hat er den Kasachen ihre Kultur und Sprache genommen und gleichzeitig das ganze Land übelst zugerichtet. Hitler ist da eher eine Randfigur und als Feind Stalins steht er sogar noch “gut” da.

  2. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @Michael: Vielen Dank für deinen Kommentar Michael, ich hoffe du bist wieder gut back in Europe :wink:
    Sorry, dass es zeitlich nicht mehr für ein Treffen gereicht hat.

    Deine letzte Vermutung kann ich bestätigen. In der Bevölkerung ist Hitler und immer mehr der zweite Weltkrieg Anlass für lockere Spässe. In dieser Hinsicht ist auch die historische Bildung der Kasachen katastrophal. Hauptsächlich werden Kriegsfilme als Geschichtsunterricht verwendet. Und der Lehrer ist froh, wenn der kasachische Schüler die Worte “Gitler kaputt” richtig ausspricht.

    Das in den Bergen finde ich schon ärgerlicher, es gibt ganze Bergspitzen, die mit solchem Zeigs versprayt sind! :twisted:

  3. Arman
    Arman sagte:

    Oder vielleicht deutsche und schweizer Touristen, die Begriff Reich, oder Emporum Romanum nicht vergessen können und die Lokale nach ihrer Geschichte erinnern?

    :mrgreen:

  4. nachtschwester
    nachtschwester sagte:

    Ich mache auf dem Balkan auch die Erfahrung, dass das 3. Reich mit falsch positiven Assoziationen belegt ist. Etwa: “mit unserem Land geht es nicht voran, weil Arbeitsmoral und Disziplin fehlt, wir brauchen einen Hitler!” oder “Deutschland ist so hoch entwickelt, weil Hitler das Land voran gebracht hat!”. Die Albaner, diskriminierte Minderheit im Land, haben ein positives Deutschlandbild, weil sie vor 70 Jahren von den Nazis als Arier angesehen, in die Waffen-SS rekrutiert und von den kommunistischen Unterdrückern befreit wurden. Nur kurz, wie man weiß, aber egal.
    Schulbildung in neuerer europäischer Geschichte, politische Aufklärung in den Medien, aber auch das Interesse am Wahrheitsgehalt solcher Behauptungen ist auch hier kaum vorhanden.

  5. nachtschwester
    nachtschwester sagte:

    Übrigens habe ich Hakenkreuz-Schmierereien massenhaft auch in den vereinigten Emiraten gesehen. Antisemitismus, Nationalismus oder bloß Effizienz und wirtschaftlicher Erfolg – der Nationalsozialismus bietet eine Menge Rosinen, die sich unzufriedene Bürger aller Länder als vermeintliche Problemlösungen herauspicken können, ohne sich mit dem ideologischen Gesamtkonzept auseinanderzusetzen.

  6. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @nachtschwester: Guter Kommentar! Würde gerne mal den Balkan bereisen! Selbstverständlich nicht mit dem Ziel die Hakenkreuze zu zählen. Das mit der Problemlösung und einem Schwelenden Nationalismus ist auch in Kasachstan so. Es wird vieles auf Minderheiten oder Ausländer aus angrenzenden Staaten geschoben. Doch ich denke es lohnt sich nicht, die Schwerpunkte hier zu setzen. Oft habe ich hier in Kasachstan mit Deutschen intensive Gespräche, die aus der ehemaligen DDR stammen und da grasiert der Nationalismus in seiner furchteinflössenderen Variante.

  7. Arman
    Arman sagte:

    2 Rafael: Total einverstanden. Von meiner Erfahrung in Sachsen kommt auch ´ne größte Neonazi Parade in Leipzig 2005. Und wunderte mich bis zum Shock, wie war es überhaupt möglich trotz Berliner Mauer, DDR, ganze Tragödie der Deutschen es nochmal wiederholen. Natürlich, ist mir klar, dass die Jungs, die dabei waren machen es nicht ohne finanzielle unterstützung und “brainwashing” des Lehrer ´s. Aber die Frage ist woher kommt das finanzierung? Ich bin sicher, dass die Regierung mit ihrer “Secret Services” hat nen klaren Aussicht an die Quellen, aber jetzt ist die Frage, ob die Regierung selbst einer Interressierter?
    Noch eine Frage wird von mir gestellt: warum die manche, die ausm Deutschsprachiger Raum, die nachher kommen, genieren nicht über ihrer Rasse zu sprechen, so wie ein Vorteil von anderen, Negroiden oder Gelben? Ist es auch ein fehlendes Punkt in “Schulbildung in neuerer europäischer Geschichte”?

  8. nachtschwester
    nachtschwester sagte:

    Die gesamtgesellschaftliche Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit haben wir in Westdeutschland der 68er Bewegung zu verdanken, die in der DDR natürlich nicht stattfand. Da fehlen einfach 30 Jahre demokratische Sozialisation, das zeigt sich im Wahlverhalten und oft auch im Gespräch. Trotzdem bitte nicht 15 Mio Ostdeutsche in einen Fascho-Topf stecken.
    Arman, bei der Neonazi-Demo in Leipzig gab es bestimmt auch Gegendemonstrationen und ich kann mir nicht vorstellen, dass die geniale Apfelfront nicht dabei war. Die kommen übrigens auch aus Leipzig.

  9. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @Arman: Ich denke die nachtschwester hat die Frage sehr treffend beantwortet. Besser, als es jeder Schweizer in Bezug auf innerdeutsche Probleme dies tun kann. Was aber zum besprochenen Thema nicht bedeuten soll, dass die Schweiz nicht auch Probleme mit Neonazis hätte. :roll:

  10. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @nachtschwester: Liebe Nachtschwester, würde mir nicht im entferntesten einfallen, 15 mio Östler in einen Topf zu werfen. Ich lebe jetzt bald eineinhalb Jahre in Kasachstan und hier habe ich eine Menge von Ihnen kennengelernt und viele von Ihnen habe ich sehr schätzen gelernt. Gerade aktuell habe ich immer wieder Gespräche über die Situation in Jena und Umgebung, wie es da gravierende Schwierigkeiten mit Neonazis oder ähnlich gesinnten gibt.

  11. Arman
    Arman sagte:

    2 Rafael. Sie hat and die Fragen gar nicht geantwortet. Ich denke, dass sie leider kann nicht an die solche Fragen antworten.
    Die Fragen, eigentlich waren nicht mit Bevölkerungs Asozialisierung, oder Die gesamtgesellschaftliche Aufarbeitung betreffend, aber an die Finanzielle Quellen und Staatliche Unterstützung von Paradisten.
    Was noch interressantes ich darunten finde, dass wenn sie reden von Deutschland als BundesRepublik und gemeinsame Volk, aber Problemen teilen mit DDR nach….

  12. nachtschwester
    nachtschwester sagte:

    @arman: Ich habe deine Fragen leider nicht ganz verstanden.

    Du hast eine wilde Verschwörungstheorie die “Regierung” und die Neonazis betreffend in den Raum geworfen. Geht es konkreter? Anhaltspunkte? welcher Teil der Regierung? es regiert nämlich in Berlin ein komplexes Gebilde (“große Koalition”) ganz unterschiedlicher politischer Ansichten, auf Basis der sogenannten freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Oder meinst du die Landesregierungen? Da wird es noch bunter. Gerade in ostdeutschen Bundesländern regieren zunehmend die Linksparteien mit. Die Linksparteien sind sozusagen das totale Gegenteil der Rechtsnationalen.
    Und welche Neonazis, glaubst du, finanziert die “Regierung”? Die Rechten sind keine homogene Bewegung, sondern viele kleine Splittergruppen.

    Rechts- und linksextreme Organisationen werden vom BND, dem deutschen Geheimdienst unterwandert, verfolgt, als terroristische Vereinigungen überführt, und gar nicht selten von unseren Gerichten verboten. Damit kriegt man im nächsten Schritt auch die Mitglieder vor Gericht. Also, Arman, her mit deinen Quellen, die das Gegenteil beweisen, ich bin gespannt.

    Was die Trennung von BRD und DDR betrifft – sie hat 50 Jahre lang bestanden. In dieser Zeit haben sich beide deutsche Gesellschaften unterschiedlich entwickelt, hier Demokratie, dort Diktatur. Gewisse Probleme im wiedervereinigten Deutschland haben darin ihre Wurzeln. Das auszusprechen, Arman, stellt nicht die deutsche Einheit in Frage.

    Wenn du jetzt noch mal versuchst, das mit den Gelben und den Negern oben etwas klarer zu formulieren, sage ich auch dazu gern was.

  13. Arman
    Arman sagte:

    2 Rafael: Sie braucht kein Übersetzung, sie hat ganz am Anfang alles klar verstanden… Aber Danke, für die Service.
    2 nachtschwester: Danke sehr für dein Antwort, nimm es nicht Personlich an. Es eigentlich kein “Verschwörungstheorie”, aber für dich es klingt genauso wild, wie für mich Begriff Demokratie in Deutung des westlichen zur andere Länder die ostliche ex Warschauer Block sind.
    Ich glaube noch, dass ich finde noch kein Antwort auf diesen Fragen in näheren Zukunft an. Aber mal sehen wie es wird so alles entwickeln. :idea:

  14. A.Zieg
    A.Zieg sagte:

    haha was ist das den ??? ich komme auch aus kasachstan und heiße mitnachnamen Zieg aber sowas habichja noch nie gesehen what the fuck =???

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.