Auf dem folgenden Foto sieht man einmal einen ganz normalen Lebensmittelladen um die Ecke, besser gesagt man sieht die Auswahl an Spirituosen. Tatsächlich nehmen die Spirituosen oft die Hälfte des Sortiments eines kleinen Ladens ein und die Werbung dafür ist im ganzen Laden sehr präsent. Hauptkonsumgut ist in Kasachstan aber nicht der Wodka, sondern das Bier.

magazin_450

Die jugendlichen und Berufstrinker kaufen es sich,   Plastiksackweise und trinken auf der Bank im Hinterhof. Anschliessend bleiben für den nächsten Morgen oft Schwerbenhaufen zurück,   die meistens längere Zeit da liegen bleiben.

vodka_01

vodka_02

vodka_031

Die unteren drei Fotos sind bloss Ausschnitte aus dem ersten Foto, zu erkennen sind die Preise der Alkaholika. Im Gegensatz zur Schweiz sehr billig zu haben. Umgerechnet schon ab 3-4 Franken!

4 Antworten
  1. Hansjuri
    Hansjuri sagt:

    Wenn ein Laden praktisch nur Alkohol anbietet, ist das auch nicht die Lösung. Aber ist mir noch fast lieber als die puritanischen Massachusetts-Indianer

  2. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagt:

    @Hansjuri: Ich hab natürlich auch ein klein wenig übertrieben und das Augenmerk “nur” auf die Alkaholika gelenkt. Es gibt immer auch noch Toilettenpapier, Seife, Brot und Wasser… :roll:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.