Einmal im Monat wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) das Magazin ‘Zentralasien-Analysen’ herausgegebn, dieses kann auf elektronischem Weg als PDF abonniert werden und flattert dann regelmässig in den Briefkasten. Bis zu 30 Seiten Hintergrund-und Wirtschaftsinformationen zu den Ländern Zentralasiens werden da kostenlos geliefert. Interessant finde ich auch immer die Kurzzusammenfassung, was in den letzten Monaten in den Ländern Kasachstan,Usbekistan,Turkmensiatan,Tadschikistan und Kisrgistan geschehen ist. Denn in den deutschsprachigen Nachrichtensendungen wird selten über diese Länder berichtet. Hier zum downloaden die aktuelle Ausgabe von ‘Zentralasien-Analysen’

ZentralasienAnalysen26

Links zum Thema:

Wrack-Poesie nenn ich diese Aufnahme. Wobei ich eben bei Wikipedia den Suchbegriff Wrack eingegeben habe und lustig finde ich die Herkunft dieses Wortes – “Wrack” – Mittelniederdeutsch für ” herumtreibender Gegenstand” !

Auf der Vergrösserung kann man dann schon die “Hyroglyphen” oder präziser kyrillischen Buchstaben erkennen.

Verschiedene alte Musikstücke mixt C1audio zu elektonischen Kompositionen. Mit dem Projekt Ekaraoke wurden Teile dieser Experimente auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Hier eine Coverversion von “Tainted Love”.

[media id=83 width=450 height=20]

foto by r.wiedenmeier

Falls C1audio nichts dagegen hat, werd ich in Zukunft noch ein paar Tracks mehr im Blog veröffentlichen.

Links zum Thema:

[media id=82 width=450 height=360]

Vor drei Jahren war der Song “Schweine” von Glukosa lange auf allen Radiostationen zu hören und der animierte Videoclip lief ununterbrochen auf allen grösseren Musikkanälen.

Gestern war Stephan Nellen, der Schweizer Botschafter in Kasachstan zu Besuch in Almaty. Zu einem Cocktail-Dinner wurde geladen und erschienen sind viele Leute aus der Wirtschaft, die einen Bezug zur Schweiz haben. Also entweder selber Schweizer sind, oder für eine Schweizer Firma in Kasachstan arbeiten.

Almaty ist auch nach dem Verlust des Hauptstadt-Status die grösste und wichtigste Stadt des Landes geblieben deshalb nahm sich der Botschafter insgesamt eine Woche Zeit um in Almaty Wirtschaftsvertreter und Gesellschaften zu treffen.

Auf obigem Foto zu sehen sind Günther M.Zimlich, D.Erb,D.Engelhart und der neue Honorarkonsul Roland Hörler.