Das Handbuch des jungen Giftmischers ist ein spezieller Film. Gedreht 1995 wird einem aber das Gefühl vermittelt, sich in den 50ern zu befinden. Der Film vom Regisseur Benjamin Ross, in der Hauptrolle Hugh O’Conor als Graham Young ist eine bitterschwarze Komödie. Den ganzen Film hindurch weiss der Zuschauer nicht, was er von Graham halten soll. Ist er ein kaltblütiger Mörder oder doch ein Mensch, der nur einer Vision folgte, die ihn und sein soziales Umfeld ins Verderben stürzten?

Nachdem er seine Stiefmutter mit einer tödlichen Substanz umgebracht hat, landet er in einer Verwahrungsanstalt. Da behandelt ihn ein Psychiater, dem Graham sehr sympathisch wird, der ihm schlussendlich wieder zur Freiheit verschafft. Alles Weitere sollte der/die interessierte selber sehen!

Quellenangaben:   Screenshots by r.wiedenmeier

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.