Übder das Wochenende fand in Zürich das Knabenschiessen statt. Für Nicht Schweizer: Das ist kein Event, bei dem geübt wird nach Wilhelm Tell Manier mit Armbrüsten auf Jungen zu schiessen.

Seit 1889 findet das Knabenschiessen in dieser Form statt. Aber erst seit 1991 dürfen auch Mädchen beim Schiesswettbewerb teilnehmen. Im Albisgütli, einem Ort der sonst Hauptsächlich bei SVP Versammlungen von sich reden macht befindet sich der Schiessstand, wo es für die TeilnehmerInnen gilt 35 Punkte zu erreichen. der Schützenkönig wird dann am Montag bekanntgegeben.

dsc_6137 dsc_6148 dsc_6155_800 dsc_6159

Links zum Thema:

3 Kommentare
  1. sama
    sama sagte:

    eifach de hammer gsie jede tag bin ich gange egal obe rege oder sunne =D eifach gail gsie nechschtes jahr no uf maxximum

  2. Daniel Schwab
    Daniel Schwab sagte:

    Geschätzte Leser
    Das Punktemaximum beträgt 35 Punkte und nicht 25
    (es wird auf eine 6-er Scheibe geschossen. Somit können bei 5 Schüssen maximal 30 Punkte erreicht werden. Jeder Treffer ergibt zusätzlich einen Punkt. Daher maximal 35 Punkte)
    Freundliche Grüsse
    Chef Kommunikation
    Daniel Schwab

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.