hardau_hochhauser_3
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

hardau_hochhauser_1 hardau_hochhauser_2 hardau_hochhauser_3 hardau_hochhauser_4 hardau_hochhauser_5 hardau_hochhauser_6

Die Hardau-Hochhäuser, ein Markenzeichen der Stadt Zürich wurden zwischen 1976 und 1978 erbaut. Sie wurden nach Plänen von Max Peter Kollbrunner erstellt. Sie sind Wohn und keine Bürohäuser. Seit über dreissig Jahren prägen sie die Skyline von Zürich. Erst seit wenigen Jahren bekommen Sie Konkurrenz von neueren Hochbauten im benachbarten Stadtkreis 5. Der Stadtkreis Hardau, in dem die Wohnhochhäuser stehen wird in letzter Zeit aufgewertet durch umliegende Neubauten und eine umfängliche Arbeit an der Landarchitektur.

Es wäre sicher eine Überlegung wert, in den nächsten Jahren im Sinne der baulichen Verdichtung neue Wohnhochhäuser zu erstellen. Idealerweise sollten auch Baugenossenschaften versuchen solche Visionen umzusetzen.

3 Kommentare
  1. Nold Egenter
    Nold Egenter sagte:

    …diese tot-sterile Geometrie würde ich nicht zu warmherzig empfehlen. Die Architekturtheorie ist heute ein gutes Stück weiter….! Bitte mein “Architektur-Geplauder lesen. Siehe Webseite: Blog)

  2. Nold Egenter
    Nold Egenter sagte:

    Lieber Raphael,
    man kommt beim Eingeben des Kommentars nicht so ganz draus! Ich wollte meinen Kommentar katalogisieren als Architektur, da war plätzlich alles weg! Und jetzt find ich den Weg nicht mehr nach Hause…?
    der Grüsschens viele…Nold

  3. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @Nold Egenter: Freut mich, von dir zu hören. Du hast Recht, ich weiss auch nicht, ob ich nun wirklich gerne da wohnen möchte. Aber vom Prinzip her könnte man auch ineinander verschachtelte Wohnüberbauungen realisieren, die als Stadt in der Stadt das ganze Angebot vom Krippenplatz bis zum Altersheim und vom Kiosk bis zum Supermarkt beherbergen. Da wäre dann auch die Möglichkeit grösser, dass die Bewohner untereinander Synergien nutzen. Gruss nach Lausanne.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.