fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Split – Pujanke ist ein neuer Stadtteil von Split, welcher vorwiegend aus Plattenbauten besteht. Die ganze Siedlung befindet sich auf einer Anhöhe und von den obersten  Gebäuden hat man einen wunderbaren Blick über die ganze Stadt. Vereinzelt findet man noch Überbleibsel aus der Zeit des Vereinten Jugoslawien unter Tito, zum Beispiel sozialistisch anmutende Betonskulpturen. Insgesamt sind die Gebäude in einem guten Zustand und wirken auch nicht übermässig verwahrlost. Erstellt wurden sie vermutlich in den späten 70er Jahren bis Anfang der 80er Jahre.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Split – Das Stadion Poljud, welches sich etwas ausserhalb der Stadt befindet, nur wenige hundert Meter von der Adriaküste entfernt. Das Stadion wurde 1979 eröffnet und fasst 34’448 Zuschauer. Das Dach soll einer geöffneten Muschel nachempfunden sein und wurde wie das ganze Stadion von Boris Magaš entworfen.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Split – Panoramaufnahmen von der Stadt Split gesehen von der Kathedrale des hl. Domnius, welche ursprünglich als Mausoleum für den Kaiser Diokletian erbaut wurde. Die Kirche gilt als eine der ältesten Katholischen Kathedralen. Der Aufstieg führt zuerst über eine Marmortreppe mit ziemlich gorossen Stufen, anschliessend befindet sich im Innern des Turms eine Eisentreppe mit spärlichen Gerüsten. Die dünnen Metallstreben und Geländer lassen einen wunderbaren Blick auf die Stadt und das Meer zu, gleichzeitig könnte der Eine oder Andere Besucher etwas Schwindel verspüren.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

      

Split – Der Diokletianpalast befindet sich in der Altstadt von Split, oder besser gesagt der Palast ist ein Grossteil der Altstadt. Der ganze Komplex misst etwa 215 x 180 Meter und ist seit 1979 Teil des UNESCO Welterbes. Erstellt wurde die Altersresidenz von Diokletian ab 295 n. Chr.

Innerhalb der Mauern des Palastes befinden sich mittlerweilen Wohnhäuser, Hotels, Restaurants und viele Geschäfte.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich – Stadtansichten von oben. Aussicht vom Prime Tower Richtung Altstetten und Uetliberg im Winter mit Neuschnee.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Feldbrunnen St.Niklausen – Das Schloss Waldegg liegt nahe der Stadt Solothurn. Mit der Regionalbahn oder dem Bus sind es nur ein paar Stationen bis ins Stadtzentrum von Solothurn. Das Schloss Waldegg wurde 1682 und 1690 als Sommerresidenz des Schultheißen Johann Viktor I. von Besenval erbaut.

1963 wurde das Schloss als Stiftung an den Kanton Solothurn übergeben und dient seit diesem Zeitpunkt als Wohnmuseum und Raum für Konzerte, Lesungen und weitere Anlässe. Die Schlossanlage beherbergt eine schöne Sammlung an Möbeln, Schriften, Büchern und weiteren Exponaten aus dem Spätmittelalter und der Renaissance. Ausserdem gehört ein Badehaus, eine kleine Kapelle und eine grosse Gartenanlage zum Komplex. Für Kinder gibt es einen tollen Zauberschlüssel, mit dem sie alters-entsprechend auf Entdeckungsreise gehen können.

Links zum Thema: