Heute wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass im Kontext auf DRSII vom letzten Donnerstag (18.11.2010) eine Sendung über Almaty gebracht wurde. Der Titel lautete “In Almaty trifft Asien auf Europa” von Achim Nuhr. Ich hab mir selber die Sendung noch nicht anhören können. Wer sich dafür interessiert kann dies aber hier tun:

[media id=98 width=450 height=20]

Links zum Thema:

Minimal aus Deutschland. Der Künstler ‘Exdorado’ macht nebenher auch Sound. Erste Tracks sind auf mySpace zu hören. Getroffen hab ich Exdorado vor etwas über einem Jahr hier in Almaty. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Hier zum Anhören der Track ‘niantic’

[media id=88 width=450 height=20]

Links zum Thema:

Hier zwei wirklich gelungene Coverversionen. Das Erste von Atrocity vom Album “Werk ’80” – “Maid Of Orleans”. Das Stück ist meiner Meinung nach wirklich toll umgesetzt:

[media id=84 width=450 height=20]

Ursprünglich stammt das Stück von Orchestral Manoeuvres in the Dark (O. M. D.)

[media id=85 width=450 height=20]

Der zweite Cover Song, der mir sehr gefällt ist “Devil in Disguise” von Coptic Rain. Ursprünglich ein Elvis Presley Lied.

Links zum Thema:

Verschiedene alte Musikstücke mixt C1audio zu elektonischen Kompositionen. Mit dem Projekt Ekaraoke wurden Teile dieser Experimente auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Hier eine Coverversion von “Tainted Love”.

[media id=83 width=450 height=20]

foto by r.wiedenmeier

Falls C1audio nichts dagegen hat, werd ich in Zukunft noch ein paar Tracks mehr im Blog veröffentlichen.

Links zum Thema:

[media id=81 width=450 height=320]

das Video stammt von Youtube

Der mit Abstand am meisten gespielte Titel auf allen kasachischen Radiosendern ist ganz klar “Dschinghis Khan” von der gleichnamigen deutschen Musikgruppe die in der Gründungsformation von 1979 bis Mitte der 80er auftraten. Weshalb gerade diese Musikgruppe in Kasachstan so populär ist konnte mir bis jetzt noch niemand erklären.

Links zum Thema:

Himmelhöll_Frontsite_450

Quellenangaben : Foto + Musik stammt von Pete Baumgartner

Radical ist der Name eines Glarner Rappers, der über die Kantonsgrenze hinaus Bekanntheit erlangt hat. Pete Baumgartner hab ich noch in Erinnerung aus Zeiten, als wir 17-18 jährig waren und uns in den verschiedensten Musikrichtungen austobten.

Erst kürzlich bin ich auf seine Myspace-Seite und das neue Release “Zwüsched Himmel und Höll” gestossen. Er rappt auf Glarnerdeutsch und verwendet als Rimes konkrete Erlebnisse und Probleme. Der Sound ist mit elektronischen Kulissen unterlegt, was dem Sprechgesang zu mehr Wirkung verhilft.

[media id=74 width=450 height=20]

Klicken Sie oben auf den Play Button, um den Sonng “Zwischen Himmel und Höll” anhören zu können. Die ganze CD ist im Handel erhältlich. Weiterführende Infos findet man auf der schon erwähnten Webseite von Radical.

_mg_3490_radical_800 _mg_3601_radical_800 _mg_3621_radical_800 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Links zum Thema