fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Le Train Bleu ist das Luxus Bahnhofbuffet des Gare de Lyon. Mit seinem originalen Fin-de-siècle-Interieur zieht es nach wie vor die “Bessere” Kundschaft an. Eindrücklich sind die grossen Säle, die vielen Spiegel, welche alles noch grösser wirken lassen. Das Restaurant wurde zusammen mit dem Gare de Lyon Anfangs 20. Jahrhundert eröffnet. Einzig zu bemängeln waren die etwas gar kleinen Portionen beim nicht ganz günstigen Frühstück.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Paris / Frankreich. Sicht von der Javel RATP Haltestelle Richtung Hochhäuser Front de Seine. Die Hochhäuser des Gebiets Front de Seine, welches Teil des 15.Arrondissements ist sind alle um die 98 Meter hoch und wurden zwischen 1972 und 2000 erstellt.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Die Métro Paris gehört zu den grössten der Welt und wurde am 19.Juli 1900 eröffnet. Mittlerweilen ist das Netz über 220 Kilometer gross und wird ständig erweitert. Eindrücklich für einen Paris-Reisenden sind die vielen unterirdischen, manchmal hunderte Meter langen Verbindungstunnels. Ebenfalls verfügen einige der Linien über Gummibereifte Fahrzeuge, was eher eine Seltenheit ist, bei U-Bahn Systemen. Die Gummibereiften Fahrzeuge sollen etwas rascher anfahren und bremsen können.

Seit geraumer Zeit verkehren in Paris fahrerlose Zugkompositionen, diese funktionieren einwandfrei und ermöglichen gegenüber den von Menschen gesteuerten Kompositionen eine deutliche Kapazitätssteigerung.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Der Gare de Lyon ist für viele Zugreisende das Tor zur Stadt der Liebe. Dieser wunderschöne Grossbahnhof wurde am 12. August 1849 eröffnet. Er gehört zu den grössten Bahnhöfen Europas mit ca. 83 Millionen Reisenden pro Jahr.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Paris / Frankreich. Der Eiffelturm, die Sehenswürdigkeit Frankreichs. Der Eiffelturm mit seinen 324.82 m , war bis 1930 das höchste Bauwerk der Welt. Errichtet wurde der Eiffelturm, dessen Namensgeber Gustave Eiffel hat ihn geplant, zwischen 1887 und 1889.

Ein Besuch des Eiffelturms gehört für jeden Besucher von Paris ganz oben auf die “To See” List. Wer etwas um den Eiffelturm mit seinen Meterhohen Absperrungen, die Menschenmassen, die Schlange steht spaziert fragt sich dann doch ob das Ganze nicht an Wahnsinn grenzt.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Les Olympiades ist ein Ensemble von Wohnhochhäusern im 13. Arrondissement von Paris. Die Gebäude wurden zwischen 1969 und 1974 erstellt und geplant von den Architekten Michel Holley und André Martinat. Die 8 höchsten Gebäude sind 104 Meter hoch und sie wurden nach Städten benannt an denen die olympische Spiele ausgetragen wurden: Anvers (Antwerpen), Athènes (Athen), Cortina, Helsinki, London, Mexiko, Sapporo, und Tokyo.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Auf dem Grande Arche in der Défense bei Paris hat man einen wunderbaren Panoramablick auf die Stadt und vor allem auf Bürohochhäuser und die umliegenden Wohnsieldungen, welche zu einem Grossteil aus den 70er Jahren stammen. Die wohl eindrücklichste Siedlung, welche von Oben ins Auge fällt sind die Tours Aillaud – “Aillaud-Türme” oder aus dem Französischen Tours Nuages “Wolkentürme”. Die insgesamt 18 Wohnhochhäuser wurden nach den Plänen von Émile Aillaud  bis 1977 fertiggestellt. Das höchste Gebäude ist 105 Meter hoch und die ganze Überbauung beinhaltet 1’607 Wohnungen.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Die Bürostadt La Défense wurde ab 1958 realisiert – bis 197o waren der Tours Nobel, Aquitaine, Europe und Aurore gebaut. In den 70er Jahren stockte das Projekt eine Weile aufgrund einer Protestwelle. In den 80er Jahren wurden ökologischere Hochbauten realisiert – 1983 wurde das Bürogebäude “La grande Arche” in einem Wettbewerb gekürt. Sieger des Wettbewerbs war der dänische Architekt Johan Otto von Spreckelsen. Das Gebäude wurde 1989 feierlich eröffnet und bietet noch heute einen spektakulären Blick auf die erwachsen gewordene La Défense.

Das aktuell höchste Gebäude in der Bürostadt La Défense ist der “Tour First” mit 231 Metern.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Das Forum des Halles in Paris ist ein grosses, 365 Tage im Jahr geöffnetes Einkaufszentrum im Stadtzentrum (1. Arrondissement). Auf dem Gebiet des heutigen Forums bestand der ursprüngliche Markt von Paris. Wegen Platzmangels und einer gewissen Verwahrlosung des Areals wurde 2010 mit ersten Umbauarbeiten für ein komplett neues Forum des Halles begonnen. Dafür wurde der komplette Einbau aus den 70er Jahren zurückgebaut. Unterhalb des Einkaufszentrums befindet sich der grösste Umsteigebahnhof (Châtelet) von Paris, das hat sich bestimmt nicht vereinfachend auf die Bauarbeiten ausgewirkt.

2018 wurde das Gesamtprojekt abgeschlossen und der Öffentlichkeit übergeben. Die Sanierungskosten beliefen sich auf 1 Milliarde Euro. Patrick Berger plante davon die goldene Dachkonstruktion.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Die Kirche Saint – Eustache, welche sich im 1.Arrondissement von Paris befindet ist ein faszinierendes Bauwerk. Erstellt zwischen 1532 und 1640 im Auftrag von König Franz 1. war dies die Kirche der Händler. Da wo sich jetzt das Forum des Halles und der Metro Bahnhof Chatelet befindet war im späten Mittelalter der grosse Markt angesiedelt. Die Kirche Saint – Eustache wurde während der Revolution als Stall verwendet.

Links zum Thema: