fotos by r.wiedenmeier

Der Bahnhof Giesshübel der SZU wurde am Montag abgerissen. Im Stadtkreis Wiedikon wird viel gebaut und Altes muss weichen. Auf dem Areal hinter dem Bahnhof entsteht das Projekt gleis-3. Auf der folgenden Visualisierung ist   zu sehen, wie das Gelände nachher aussehen soll.

visualisierung von gleis-3.ch

Auf dem folgenden Foto des Ortsmuseums Wiedikon sieht man das Bahnhofareal vor 100 Jahren. Genaue Jahreszahl ist mir nicht bekannt.

ortsmuseum wiedikon

Die Bauprojekte richten sich in dieser Gegend oft an Gutbetuchte oder Firmen. Das Quartier wird sich in den nächsten Jahren stark verändern. Ganz in der Nähe wurde das Hürlimann-Areal vor ein paar Jahren aus der ehemaligen Bierfabrik erstellt. Bei der Binz etwas weiter Richtung Uetliberg entstanden Grossüberbauungen mit Wohnungen und ebenfalls ganz in der Nähe liegt das neue Einkaufszentrum SihlCity. Etwas schade ist, dass sich die Projekte im äusseren Erscheinungsbild sehr ähnlich sehen. Diese minimialistische Blockbauuart. Selten sticht etwas aus der Masse und meistens wurden die Projekte von der Firma Karl-Steiner AG realisiert.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier

Gestern fand die Vernissage zur Ausstellung “Überblendungen. Das Zukünftige rekonstruieren” in der Shedhalle Zürich statt. Folgende Künstlerinnen und Künstler nehmen an der Ausstellung teil:

Zbynek Baladran (CZ), Rossella Biscotti (I/NL), Daniela Comani (I/D), Christoph Draeger (CH/USA), Karen Geyer (D/CH), Hofmann&Lindholm (D), Knowbotic Research (A/CH/D), Uriel Orlow (CH/UK), Suzanne Treister (PL/UK), Sarah Vanagt (B), Miriam Visaczki (D).

Von den Teilnehmenden habe ich vor wenigen Monaten Alexander Tuchacek und erst kürzlich Christian Huebler kennengelernt. Beide dozieren an der zhdk (kunst+medien). Zusammen bilden Sie mit Yvonne Wilheml Knowbotic Research. Mit ihren Kunstprojekten sind Knowbotic Research schon viel in der Welt herumgekommen. Und sie machen spannende Projekte.

in der Ausstellung   Überblendungen. Das Zukünftige rekonstruieren sind Knowbotic Research mit einer Videoarbeit vertreten.

Links zum Thema:

Saiten ist ein monatlich erscheinendes Kulturmagazin, eine Internetseite und ein Eventkalender. Zusätzlich gibt es einen regelmässig aktualisierten Blog. Die Texte sind gut geschrieben der Themenbereich liegt neben dem Mainstream und die Ostschweiz präsentiert sich wie sie ist. Eben etwas anders.

Links zum Thema:

Heute Mitternacht ist die Webseite des Tagesanzeigers für mehr als 20 Minuten down. Der Server ist nicht erreichbar. Das Tamedia Unternehmen scheint in letzter Zeit im Online-Bereich grössere Schweierigkeiten zu haben. Vor ein paar Tagen wollte ich an einem Wettbewerb für Bergfotos beim tagesanzeiger online teilnehmen – und da lief die Email ins Leere, beziehungswiese wurde als Error retourniert. Und wer sich mal die Zeit nimmt ein paar Artikel auf der Webseite etwas genauer durchzulesen, dem sträuben sich die Haare in Sachen Rechtschreibefehler!

Gestern um Mitternacht trat die junge Band Valium 21 (ausgewählt aus über 100 Bands) im Dock18 und parallel on Air über das Fabrikradio auf.

dsc_6370 dsc_6379 dsc_6380 dsc_6388 dsc_6391

Links zum Thema:

Zum 30-jährigen Jubiläum der Roten Fabrik gibt das Splätterlitheater zwei Vorstellungen die erste Vorstellung fand gestern Nacht stat, die zweite ist heute gegen 23.00 im Clubraum. Das Stück “Em Schnäuzli sine letschti Kampf” wird dabei präsentiert. Total originelle Figuren und ein verrücktes Drehbuch bringen die ZuschauerInnen zum lachen.

dsc_6333 dsc_6334 dsc_6338 dsc_6341 dsc_6345

Wer sich über das Blut in den Kleidern aufregt kann sich über die unten aufgeführte Webseite der Theatergruppe melden und Reklamationen einreichen:) Eine lohnenswerte und kostenlose Veranstaltung.

Links zum Thema: