Schlagwortarchiv für: abdruckrecht


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

La Défense  – Puteaux . Auf den Fotos zu sehen sind Aufnahmen aus La Défense in Paris zu sehen. Die Fotoserie zeigt Aufnahmen aus dem zur Gemeinde Puteaux gehörenden Teil der Défense. Zu sehen ist das nur 54 Meter hohe Gebäude Hyfive (PB5) vom Architekten Jean Balladur, erbaut 1983. Dann diverse Baustellen zwischen dem Wohn und Bürohochhaus Tour Ève (1974/ 104m) und dem Tour Majunga, geplant von Jean-Paul Viguier und erbaut 2011-2014 (193m).

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

La Défense  – Nanterre. Auf den Fotos zu sehen sind Aufnahmen aus der Umgebung hinter des  Grand Arche zu sehen. Dies ist der Bereich, welcher zur Gemeinde Nanterre gehört. Im Fokus stehen dabei die grössten Gebäude dieser Gegend der La Défense: Tour Alicante & Tour Chassagne jeweils 167 m hoch und erstellt 1995 vom Architektenteam Michel Andrault, Pierre Parat und Nicolas Ayoub, mit Christian Germanaz. In den Gebäuden befindet sich der Hauptsitz der Société Générale. Auf den Aufnahmen sind des Weiteren Fotos vom Tour Hekla zu sehen, welcher beinahe fertiggestellt ist. Das Bauwerk hat eine Höhe von 252m und ist damit einer der grössten Bürotürme von La Défense, geplant wurde das Gebäude von Jean Nouvel.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Centre national d’art et de culture Georges-Pompidou. Das Museum befindet sich im 4. Arrondissement von Paris und beherbergt eine spektakuläre Sammlung zeitgenössischer Kunst. Das am Anfang umstrittene Gebäude wurde von den Architekten Renzo Piano, Richard Rogers und Gianfranco Franchini geplant und innerhalb von fünf Jahren erbaut. Die Eröffnung fand am 31. Januar 1977 statt.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

La Défense. Der moderne Teil von Paris mit den Bürohochhäusern liegt nicht auf Pariser Stadtgebiet sondern verteilt auf die drei Gemeinden:  Courbevoie, Nanterre und Puteaux. Die Planung hat 1958 begonnen, erste Hochhäuser wurden Anfang der 60er Jahre erbaut. Ein erster Meilenstein war die Eröffnung des „Grande Arche“ 1989 vom dänischen Architekten Johan Otto von Spreckelsen.

Die drei höchsten Gebäude sind: Tour First (früher tour AXA) mit 231m, Tour Hekla (2022) mit 220m und Tour Majunga (2014) 194m Aktuell im Bau befindet sich der höchste Turm „The Link“ voraussichtlich 2025 fertiggestellt mit einer Höhe von 244m.

Auf den Fotos zu sehen sind Aufnahmen aus der Umgebung des Grand Arche, Fotos des fast fertiggestellten Tour Hekla sowie das Cœur Défense, welches 2001 fertiggestellt wurde. Das Hochhaus Cœur Défense mit 161m zählt zu den flächenmässig grössten Gebäuden Europas mit 350.000 Quadratmetern. Geplant wurde es vom Architekten Jean-Paul Viguier.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Jardin du Luxembourg. Die Gartenanlage im Quartier Latin (6. Arrondissement) geht auf die Jahre 1611 oder 1612 zurück und wurde im Auftrag von Maria von Medici, der aus Italien stammenden Witwe des Königs Heinrich IV in Auftrag gegeben. Heutzutage dient die grosse Parkanlage einerseits als Grünfläche für die städtische Bevölkerung und für TouristInnen um sich von den Strapazen des Sightseeings zu erholen. Andererseits tagt im Palais du Luxembourg der Senat das Oberhaus des französischen Parlamentes. Bei Kindern (und auch ihren Eltern) besonders beliebt sind die Segelschiffchen, welche im grossen Brunnen mit diversen Länderflaggen umhergeschickt werden können.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

La Défense. Der moderne Teil von Paris mit den Bürohochhäusern liegt nicht auf Pariser Stadtgebiet sondern verteilt auf die drei Gemeinden:  Courbevoie, Nanterre und Puteaux. Die Planung hat 1958 begonnen, erste Hochhäuser wurden Anfang der 60er Jahre erbaut. Ein erster Meilenstein war die Eröffnung des „Grande Arche“ 1989 vom dänischen Architekten Johan Otto von Spreckelsen.

Die drei höchsten Gebäude sind: Tour First (früher tour AXA) mit 231m, Tour Hekla (2022) mit 220m und Tour Majunga (2014) 194m Aktuell im Bau befindet sich der höchste Turm „The Link“ voraussichtlich 2025 fertiggestellt mit einer Höhe von 244m.

Auf den Fotos zu sehen sind Aufnahmen aus dem Untergrund. Direkt neben dem Grand Arche befindet sich der Untergrundbahnhof, der „Gare de la Défense“. Täglich wird der Bahnhof von über 70’00 Reisenden frequentiert und es bestehen Anschlüsse an die M1 ins Stadtzentrum , sowie ein Anschluss an die Strassenbahn und an die RER-Linie (RER-E). Bei einem weiteren Ausbau soll der Bahnhof auch an das Projekt Grand Paris Express angeschlossen werden.

Links zum Thema: