Beiträge

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Genova –  Skyline. Das Stadtpanorama mit der Altstadt, dem Hafen und den Wohnsiedlungen am Stadtrand. Der Lift im Jugendstil, mit dem schönen Panoramahäuschen wurde 1910 in Betrieb genommen. Man kann aber auch über eins der steilen Strässchen die Aussichtsplattform erreichen. Beim Rückweg über die engen Gassen sollte man darauf achten, dass man nicht eine allzu Kleine wählt. Sonst kann es passieren, dass man direkt vor dem Eingang zur Hauptstrasse an einem abgeschlossenen Eisentor angelangt – dann muss man einen Grossteil wieder zurückgehen.

Links zum Thema:

 

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Genova –  Genua Panorama. Aufnahmen von Genuas Hafenpromenade aus der Drehkabine “Bigo”. Vom Aufzug aus hat man einen schönen Blick auf die Häuser, die Altstadt, den ganzen Porto Antico und die Schnellstrasse, welche den Hafen von der Altstadt eher auf unschöne Art und Weise voneinander trennt. Für Kinder hat es unweit des erwähnte Bigo einen schönen Spielplatz und an der Hafenmauer kann man verweilen und etwas Fische füttern. In die Altstadt zurück kommt man durch die engen Gässchen und Strässchen der Altstadt oder mit der Metro (Genua verfügt seit 1990 über eine Metro mit 8 Haltestellen).

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

    

Bern –  Panorama. Vom Rosengarten hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Aareschlaufe und die Berner Altstadt inklusive dem Bundeshaus.

Links zum Thema:

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Lugano – Panorama Aussicht vom Monte Brè über die Stadt. Mit dem Funiculare fährt man über einen Zwischenstopp (bei dem man umsteigen muss) in etwa 15 Minuten auf den Monte Brè von dem aus man Lugano, den Luganersee und die Alpen sehen kann.

Links zum Thema:

dsc_7587

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

dsc_7505 dsc_7506 dsc_7507 dsc_7508 dsc_7534 dsc_7535 dsc_7562 dsc_7563 dsc_7564 dsc_7568 dsc_7569 dsc_7572 dsc_7574 dsc_7576 dsc_7580 dsc_7581 dsc_7584 dsc_7586 dsc_7587 dsc_7591 dsc_7605 dsc_7616 dsc_7618 dsc_7623 dsc_7627 dsc_7628 dsc_7629 dsc_7631 dsc_7632 dsc_7636 dsc_7641 dsc_7642 dsc_7645 dsc_7647 dsc_7648 dsc_7650 dsc_7653 dsc_7658 dsc_7660 dsc_7662 dsc_7665 dsc_7669 dsc_7676 dsc_7679 dsc_7681 dsc_7685 dsc_7686 dsc_7692 dsc_7694 dsc_7698

Petržalka ist ein Stadtteil Bratislavas, welcher zwischen 1973 und 1985 geplant und erstellt wurde. Der Stadtteil gilt als die grösste Plattenbausiedlung Europas. Wie auf den Fotos zu sehen ist wurden viele von den Pattenbauten kosmetisch aufgefrischt. Im Innern sind sie den Plattenbauten in Russland, den Ex-Sowjetrepubliken und Ostdeutschland ebenbürtig.

Der Stadtteil Petržalka hat aktuell schon über 100’000 Einwohner und ist damit das dichtest besiedelte Gebiet der Slowakei.

Aktuell werden noch verschiedene mehrstöckige Wohnüberbauungen erstellt und direkt nach der Brücke Most SNP befindet sich das grösste Einkaufszentrum Bratislavas mit Dutzenden von Geschäftern.

Links zum Thema:

dsc_7460

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

dsc_7383 dsc_7386 dsc_7408 dsc_7417 dsc_7418 dsc_7419 dsc_7424 dsc_7438 dsc_7443 dsc_7444 dsc_7445 dsc_7448 dsc_7449 dsc_7450 dsc_7452 dsc_7454 dsc_7455 dsc_7456 dsc_7458 dsc_7460 dsc_7461 dsc_7464 dsc_7467 dsc_7468 dsc_7470 dsc_7471 dsc_7485 dsc_7486 dsc_7490

 

Im Westen der Stadt Bratislava liegt der Stadtteil Karlova Ves, auf Deutsch Karlsdorf. Der Stadtteil hat etwa 33’000 Einwohner und ist schon von weitem wegen seiner Plattenbauten und Neubauten mit farbigen Fassaden erkennbar. Eine grosse Verbindungsstrasse führt vom Stadtzentrum durch einen Tunnel nach Karlova Ves. Auch mit dem Tram, welches nach Dubravka fährt ist die Gegend gut erreichbar.

Links zum Thema:

dsc_7343

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

dsc_7343 dsc_7346 dsc_7348 dsc_7356 dsc_7357 dsc_7358 dsc_7372 dsc_7373 dsc_7374 dsc_7378 dsc_7379 dsc_7380 dsc_7382

Ein markantes Wahrzeichen Bratislavas ist das sogenannte UFO. Von weitem sind die Brückenpfeiler der Brücke “Brücke des Slowakischen Nationalaufstandes” auf Slowakisch abgekürzt zu “Most SNP” (Most Slovenského národného povstania). Die Brücke wurde zwischen 1967 und 1972 errichtet und führt über die Donau.

Auf den Brückenpfeilern befindet sich das Turmrestaurant UFO, welches sich 80 Meter über der Brücke befindet. Man kann auch auf eine Aussichtsterasse aufsteigen, welche sich über dem Restaurant befindet und von da aus hat man eine wunderbare Rundumsicht über ganz Bratislava. Auf der Einen Seite sieht man die Altstadt mit der Pressburg und den Kirchen, auf der Anderen Seite der Donau sieht man auf die grossen Plattenbausiedlungen, welche in den letzten Jahren saniert wurden (farblich).

Links zum Thema:

dsc_7273

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

dsc_7272 dsc_7273 dsc_7274 dsc_7276 dsc_7277 dsc_7279 dsc_7286 dsc_7288 dsc_7291 dsc_7292 dsc_7293 dsc_7296 dsc_7298 dsc_7310 dsc_7311 dsc_7312 dsc_7313 dsc_7314 dsc_7317 dsc_7321 dsc_7322 dsc_7324 dsc_7325

Ein markantes Wahrzeichen Bratislavas ist das sogenannte UFO. Von weitem sind die Brückenpfeiler der Brücke “Brücke des Slowakischen Nationalaufstandes” auf Slowakisch abgekürzt zu “Most SNP” (Most Slovenského národného povstania). Die Brücke wurde zwischen 1967 und 1972 errichtet und führt über die Donau.

Auf den Brückenpfeilern befindet sich das Turmrestaurant UFO, welches sich 80 Meter über der Brücke befindet. Man kann auch auf eine Aussichtsterasse aufsteigen, welche sich über dem Restaurant befindet und von da aus hat man eine wunderbare Rundumsicht über ganz Bratislava. Auf der Einen Seite sieht man die Altstadt mit der Pressburg und den Kirchen, auf der Anderen Seite der Donau sieht man auf die grossen Plattenbausiedlungen, welche in den letzten Jahren saniert wurden (farblich).

Links zum Thema:

DSC_0981

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_0466 DSC_0691 DSC_0714 DSC_0728 DSC_0756 DSC_0981

Aufnahmen vom Tödi, dem höchsten Berg der Glarner Alpen (3’614) gesehen vom Geissbützistock.

Links zum Thema: