Beiträge


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern / Hauptstadt. Die verhältnismässig kleine Hauptstadt der Schweiz (133’883 / 2018) – verhältnismässig klein im Vergleich z.B. zu Zürich (415’367 / 2018) aufgenommen im Winter.

Die Welle von Bern auf den Fotos zu sehen, wurde im Dezember 2004 eröffnet und täglich benutzen bis zu 50’000 Passagiere für den um oder Ausstieg im Bahnhof Bern. Geplant wurde das Bauwerk von Ursula Stücheli und Beat Mathys vom Architekturbüro Smarch aus Bern.

Bern lohnt sich einen Besuch, die Stadt zählt unter Anderem zum Weltkulturerbe. Vor allem die Altstadt, aber auch die Aussenquartiere wie Bümpliz oder Bethlehem haben ihren Charme.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern. Die Grossüberbauung Holenacker in Bern Bethlehem ist eine der letzten ihrer Art in der Stadt Bern. Die Siedlung wurde zwischen 1979 und 1986 erstellt, wurde aber schon während der Zeit ihres Erbaus arg kritisiert. Der Holenacker wurde nebst Privaten Immobilienfirmen auch von der FAMBAU Genossenschaft mitgetragen.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern. Neben dem Haupteingang entsteht das neue Hauptgebäude des Inselspitals. Das 63 Meter hohe Gebäude ist nicht ganz so hoch wie das bestehende Bettenhochhaus (67 Meter), dafür weist es fast die doppelte Grundfläche auf. Das neue Haus wird das Schweizer Herz- und Gefässzentrum und verschiedene Fachkliniken beherbergen. Die Bauarbeiten starteten im Juni 2017. Im Sommer 2023 soll es bezugsbereit sein und das Bettenhochhaus ersetzen. Es ist das erste Spitalgebäude dieser Grösse und Komplexität, dass nach Zertifizierung Minergie-P-Eco gebaut wird.

Das Gebäude wird umgesetzt vom Generalplaner Archipel und die Architekten GWJ, ASTOC und  IAAG haben das neue Hauptgebäude geplant.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern / Bümpliz. Der Stadtteil Bümpliz im Westen der Stadt Bern hat aktuell etwa 15’800 Einwohner. Auf dem Gebiet des Stadteils haben schon die Römer gesiedelt, wie aktuelle Ausgrabungen zeigen.

Ab den 50er Jahren entstanden verschiedene Hochhausquartiere, zum Beipspiel : Neuhaus, Tscharnergut, Schwabgut oder Gäbelbach. Auf den Aufnahmen zu sehen sind die beiden Siedlungen, welche vom Architektenpaar Hans und Gret Reinhard geplant wurden.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern / Bümpliz. Der Stadtteil Bümpliz im Westen der Stadt Bern hat aktuell etwa 15’800 Einwohner. Auf dem Gebiet des Stadteils haben schon die Römer gesiedelt, wie aktuelle Ausgrabungen zeigen.

Ab den 50er Jahren entstanden verschiedene Hochhausquartiere, zum Beipspiel : Neuhaus, Tscharnergut, Schwabgut oder Gäbelbach. Auf den Aufnahmen zu sehen die Siedlung Kleefeld die zwischen 1968 und 1973 errichtet wurde. Die ArchitektInnen der 1. und 2. Etappe Kleefeld-Ost waren: Max Jenni, Lienhard & Strasser und Otto Lutstorf.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Bern. Beim Bahnhof Bern Wankdorf ist in den letzten Jahren viel gebaut worden. Unter Anderem wurde ein Gebäudekomplex mit dem Namen ‘Domino’ am Max-Daetwyler-Platz von den Architekten Büro B, Architekten und Planer AG aus Bern entworfen. In diesem Gebäude befindet sich nun das Feusi Bildungszentrum. Im zweiten grossen Gebäude befindet sich das ‘medi’ Zentrum für medizinische Bildung.

Links zum Thema: