Schlagwortarchiv für: buy pictures

dsc_0180
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     istock>>

Die Kollegiatskirche von Neuenburg ist ein schöner gotischer Bau aus dem Jahre 1185. der Innenraum ist ziemlich düster. Die Fenster nicht so hoch, wie es bei späteren gotischen Kirchen der Fall wäre. Die ganze Decke wurde dem Nachthimmel nachempfunden. Dunkelblau gestrichen und mit unendlich vielen Sternchen verziert ist dies auch eher ungewöhnlich für eine Kirche aus dieser Zeit.

dsc_0171 dsc_0173 dsc_0177 dsc_0180 dsc_0181 dsc_0186 dsc_0189

Wie auf den Fotos zu sehen ist gibt es auch eine Reihe Statuen aus dem Mittelalter, Ritter und heilige (Marien?).

Wie so oft in der Schweiz oder prinzipiell bei alten Kirchen konnte die Aussenseite nicht Postkartengemäss abgebildet werden, weil sie renoviert wird.

Links zum Thema:

dsc_0005
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Das Rathaus in Basel ist ein auffälliger Bau im Zentrum der Altstadt. Auffällig deswegen, weil das Gebäude vollständing in Rot gehalten ist. Gebaut wurde das Rathaus zwischen 1504 und 1514. Der Turm rechts und der Anbau links mit den Erkern kam 1898-1904 dazu.

dsc_0003 dsc_0005 dsc_0009

Wer sich interessiert, einen Ausflug in diese geschichtsträchtige Schweizer Grenzsstadt zu machen, sollte auch die folgenden Informationswebseiten anschauen.

Links zum Thema:

dsc_0019
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Der Friedhof Manegg liegt im Quartier Enge/Wollishofen und besteht seit 1897. Grossräumig angelegte Wege und gut gepflegte Bäume laden ein zu einem Spaziergang.

dsc_0001 dsc_0002 dsc_0013 dsc_0018 dsc_0019 dsc_0021 dsc_0028 dsc_0031

Eine grosse Menge verschiedener Steinmetzarbeiten mit faszinierenden Statuen bereichern die Anlage.

Der Trompeter im Zentrum des 1960 angelegten Gemeinschaftsgrabes stammt von Alfred Huber.

dsc_0037
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Trams gehören zu Zürichs Stadtbild wie das Grossmünster und der Paradeplatz. In den letzten Jahren wurden grosse Teile der etwas älteren Tramwagen ausgemustert und durch Cobra Trams ersetzt.   Diese Tramgeneration ist so leise, dass man sie kaum kommen hört und der Innenraum ist luftig so dass man   vom hintersten Sitz bis zum Tramführer ganz vorne sehen kann.

dsc_0029 dsc_0089 dsc_0037 dsc_0023

Interessante Artikel kann man auf der Webseite der VBZ (Verkehrsbetiebe Zürich) nachlesen. Von der Gründung (1896) bis heute gibt es alles um gut informiert zu sein. Sogar Baupläne aller Trams sind als PDF zum Download bereit.

Links zum Thema:

almaty_2011_800_4
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Kasachstan plant 2011 eine Asiatische Winterolympiade. Dafür laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, wie man den folgenden Fotos entnehmen kann. Auf dem ersten grösseren Hügel nahe den bis zu 5000 Meter hohen Ausläufern des Tienschan wird gerade eine Skispringschanze gebaut, von wo aus man einen prächtigen Blick auf die Millionenmetropole Almaty hat.

almaty_2011_800 almaty_2011_800_2 almaty_2011_800_3 almaty_2011_800_4

Was allerdings insgesamt etwas fraglich ist, bezüglich der Organisation dieses Anlasses ist die Schneemenge. In Almaty liegt im Winter sehr wenig Schnee, höchstens 20cm. Das heisst der ganze Rest muss künstlich geschaffen werden, was ja nicht gerade die ökologischsten Winterspiele bedeuten wird. Und kürzlich wurden die Spiele schon umgetauft aus ursprünglich „Almaty 2011“ in „Astana-Almaty 2011“. Aber inwiefern Astana, welches ja mitten in der Steppe liegt zu dieser „Winterolympiade“ beitragen soll muss mir erst noch Jemand erklären.

Links zum Thema:

dsc_0017
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Es gibt wieder eine Reihe neue Bürokomplexe die eben fertiggestellt wurden. An der Al Farabi Strasse, einer der grössten Strassen nahe an den Bergen gelegen, wurden neue Gebäude des Projektes „Almaty Financial Center“ fertiggestellt. Wer aber in diese Bürokomplexe einziehen soll ist mir ein grosses Rätsel. Wie es sich zeigt stehen sicher die Hälfte aller neuen Gebäude schon seit zwei Jahren leer. Uns so gross ist der lokale Bank-und Finanz Sektor nun auch wieder nicht.

dsc_0016 dsc_0017 dsc_0023 dsc_0027 dsc_0033 dsc_0034 dsc_0037

Hier eine Paar Fotos, auch das absurdeste Gebäude Almaty   „Nurlytau“ eine Burg aus Glas ist nach wer weiss wievielen Jahren Bauzeit immer noch nicht fertiggestellt. Und die Bürofläche scheint zu weniger als der Hälfte vermietet zu sein.

Sehr eindrücklich ist in dieser Gegend Almatys auch zu sehen, wie wenig die Verantwortlichen die Stadterweiterungen „Sozial“ planen. Alles ist irgendwie hingestellt, hat aber insgesamt keinerlei Zusammenhang. Die Öffentliche Anbindung ist katastrophal und insgesamt wäre es wohl weit wichtiger, in der Stadt ein vernünftiges Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln und eine gute Wasser – und Stromversorgung zu gewährleisten als irgendwelche unbrauchbaren Immobilien zu erstellen.