Schlagwortarchiv für: cccp

Aus meinem Fund im zerstörten Haus gibts weiteres Material. Heute drei Comix Zeichnungen aus der CCCP. Die erste Zeichnung gefällt mir am besten! Der Milizionär schaut in den Pass des Weihnachtsmannes und sagt, dass der Bart weg muss, nachher, ohne Kostüm wird er das Foto darin mit der realen Person vergleichen.

Die zweite Zeichnung zeigt ein „amerikanisches Produkt“, so steht es zumindest auf der Verpackung, wo die Köpfe herstammen (made in USA) – lustig ist, was auf den Soldaten in kyrillischer Schrift geschrieben steht : „Bundeswehr“

Die letzte Zeichnung müssen Sie anklicken, für eine Darstellung in voller Grösse. Sie ist etwas mackaber. Der Text dazu frei übersetzt: „Neue Ohrringe für die amerikanische Freiheitsstatue“

Aus dem Fund im Haus, welches beinahe zerstört ist habe ich auch eine Sammlung Zeitungsfotos aus den Jahren der ‚Perestroika‘ gefunden. Die alten Helden Lenin, Stalin & Co sind da nochmals zu sehen. Am besten gefallen mir die Aufnahmen, wo die Statuen am boden liegen und Lenin im   Holzverschlag steht.

004 008 012 014 016 020

Links zum Thema:

Hier ein Beispiel eines richtig Sowjetischen Treppenhauses. Dasjenige, welches man hier sieht ist meins! Mir gefällt diese Gleichheit, –   Die Farbtöne variieren etwas. Das ist das Einzige. Auf dem unteren Foto sieht man ein dickes Stahlrohr, welches früher einem sehr guten Zweck diente. Man konnte seinen Müll einfach in seiner Etage neben der Tür in den Schlund werfen und dann rutschte dieser in einen Container im Erd – oder Untergeschoss. Leider wird diese Dienstleistung nicht mehr angeboten!

Links zum Thema:

006

In meinem Lieblingsantiquariat in Almaty finde ich immer wieder sehr interessante Bücher. Diesmal ein Buch mit einer Graphischen Sammlung aus den 20er Jahren in der Sowjetunion (cccp). Mir gefallen sowohl die schwarzweissen, als auch die Farbdrucke. Es gab auch jede Menge grosse Plakate in der Sowjetunion, die die Fünfjahrespläne bildlich darstellten und die Sowjetische Bevölkerung animieren sollten, zu arbeiten, Land urbar zu machen und Häuser zu bauen.

Hier ein paar Bilder aus besagtem Buch:

001 002 003 004 005

DSC_0029
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Am letzten Samstag hat in Almaty der Subbotnik stattgefunden, eines der wenigen Überbleibsel aus der Zeit der Sowjetunion. Der Subbotnik findet zweimal im Jahr statt. Im Herbst und im Frühling. Er kann im Frühling auch als grosser Frühlingsputz angesehen werden. Ich wurde zuerst darauf aufmerksam, als vor zwei Wochen auf der Webseite der Stadt Almaty ein roter Banner blinkte. Am 15.März sei Subbotnik. Es werden alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, die Stadt zu putzen, unentgeltlich sei verstanden.

Ich war müde von meiner Vernissage, wollte aber doch noch den Subbotnik sehen. Am eindrücklichsten war er in der Nähe von Schulen, wo dutzende von Primarschülerinnen und Schüler mit Rechen, Säcken und Handschuhen herumwühlten, putzten und Laub oder Äste und Abfall sammelten. Das zu lauter Musik, die aus mitgebrachten Stereoanlagen dröhnte. Auch bei Krankkenhäusern reinigten die Kramkenschwestern und Ärztinnen und Ärzte ihre Parkanlagen und Klinikeingänge.

Eine kleine Bilderauswahl vom Subbotnik sehen sie hier:

DSC_0008 DSC_0024 DSC_0057 DSC_0088 DSC_0099 DSC_0101

Vor wenigen Tagen beim Einkaufen im Supermarkt habe ich im Kühlregal dieses lustige Eis/Glace gesehen. Beim Verzehr kann man sich an die „schönen“ Sowjetische Zeit erinnern.

Klicken Sie auf das Foto, um es in Originalgrösse betrachten zu können.  

cccp.jpg