Beiträge

DSC_9898

fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_9777 DSC_9786 DSC_9789 DSC_9792 DSC_9794 DSC_9805 DSC_9808 DSC_9809 DSC_9811 DSC_9812 DSC_9816 DSC_9817 DSC_9819 DSC_9820 DSC_9822 DSC_9823 DSC_9826 DSC_9828 DSC_9840 DSC_9846 DSC_9849 DSC_9854 DSC_9869 DSC_9877 DSC_9879 DSC_9881 DSC_9883 DSC_9885 DSC_9886 DSC_9898 DSC_9902 DSC_9903 DSC_9908 DSC_9909 DSC_9911 DSC_9915 DSC_9951 DSC_9958 DSC_9960 DSC_9963 DSC_9964 DSC_9966 DSC_9967 DSC_9968 DSC_9969 DSC_9970

Aufnahmen vom Fusse des Tödi (Entstanden im August 2015). Wenn man von der Fridolinshütte Richtung Tödi geht kann man nebst den dort ab und zu grasenden Ziegen Alpenschneehühner und jede Menge Molche sehen.

Links zum Thema:

DSC_8195
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_7952 DSC_7953 DSC_7957 DSC_7958 DSC_7960 DSC_7962 DSC_7963 DSC_7965 DSC_7967 DSC_7968 DSC_7970 DSC_7975 DSC_7983 DSC_7986 DSC_7988 DSC_7989 DSC_7991 DSC_7994 DSC_7996 DSC_7997 DSC_7999 DSC_8003 DSC_8006 DSC_8008 DSC_8010 DSC_8014 DSC_8015 DSC_8017 DSC_8021 DSC_8023 DSC_8026 DSC_8035 DSC_8041 DSC_8042 DSC_8055 DSC_8066 DSC_8071 DSC_8072 DSC_8078 DSC_8089 DSC_8108 DSC_8116 DSC_8121 DSC_8123 DSC_8125 DSC_8132 DSC_8136 DSC_8141 DSC_8145 DSC_8146 DSC_8148 DSC_8149 DSC_8152 DSC_8156 DSC_8158 DSC_8164 DSC_8170 DSC_8171 DSC_8174 DSC_8178 DSC_8191 DSC_8194 DSC_8195 DSC_8203 DSC_8206 DSC_8216 DSC_8221 DSC_8225 DSC_8226 DSC_8228

Der Bifertenfirn befindet sich am hintersten Ende des Glarnerlandes. In einer Kurve windet er sich um den Tödi um dann Richtung Tal zu fliessen. Er hat eine Länge von ca. 4 Kilometern – büsst aber auch jedes Jahr ein paar Meter ein.

In der Nähe der Gletscherzunge, neben der Endmoräne befindet sich die Fridolinshütte, welche im Sommer bewartet ist und einen sehr guten Service bietet. Etwas weiter talwärts nach der Gletscherzunge befinden sich Spuren von Dinosaurieren auf einer grossen Steinfläche (Siehe Anhang PDF).

Links zum Thema:

bifertenfirn_14
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

bifertenfirn_01 bifertenfirn_02 bifertenfirn_03 bifertenfirn_04 bifertenfirn_05 bifertenfirn_06 bifertenfirn_07 bifertenfirn_08 bifertenfirn_09 bifertenfirn_10 bifertenfirn_11 bifertenfirn_12 bifertenfirn_13 bifertenfirn_14 bifertenfirn_15 bifertenfirn_16 bifertenfirn_17 bifertenfirn_18 bifertenfirn_19 bifertenfirn_20 bifertenfirn_21 bifertenfirn_22 bifertenfirn_23 bifertenfirn_24 bifertenfirn_25 bifertenfirn_26 bifertenfirn_27 bifertenfirn_28 bifertenfirn_29 bifertenfirn_30

Fotos vom Bifertenfirn, dem grössten Gletschers des Kantons Glarus. Er befindet sich ganz am Ende des Grosstals im Tödimassiv. Sein Ursprung liegt auf dem Gipfel des Tödi, von diesem schlängelt er sich in mehreren Windungen dann Richtung Linthal. Die Gletscherzunge befindet sich auf etwas über 2’000 M.ü.M.

Erreichbar ist der Gletscher von Linthal (Tierfehd) in etwa 3.5 Stunden. Er liegt etwas unterhalb von der Friedolinshütte (SAC). Wer auf den Tödi will nimmt üblicherweise eine Route über den Bifertenfirn.