Beiträge

fifa_2013_04
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

fifa_2013_01 fifa_2013_02 fifa_2013_03 fifa_2013_04 fifa_2013_05 fifa_2013_06 fifa_2013_08 fifa_2013_10 fifa_2013_12 fifa_2013_13 fifa_2013_14 fifa_2013_15 fifa_2013_16 fifa_2013_17 fifa_2013_18 fifa_2013_19

Der Hauptsitz der FIFA in der Nähe des Zoos Zürich. Erreichbar mit dem Tram 6. Die FIFA ist bereits seit 1932 in Zürich beheimatet. Im Jahre 2007 wurde der Neubau auf dem Zürichberg eröffnet. Das Gedbäude wurde von Strabag gebaut und Thilla Theus geplant.

Links zum Thema:

Nach dem 1:0 gegen Spanien gestern hat Migros reagiert und für heute aufs ganze Sortiment 10% Rabatt gegeben. Wie oben ersichtlich hat der grösste Einzelhändler der Schweiz Wort gehalten.

Gegen zehn Uhr in der Nacht ging das Spiel los. Mit von Energie geladen versuchte Kasachstan gegen die Ukrainische Mannschaft zu bestehen. Das Publikum feuerte die Mannschaft im von Scheinwerferlicht gefluteten Stadion lautstark an. Kurz vor oder nach der Pause gabs das erste Tor für die Ukraine. Das Spiel war zäh. Die Eckbälle verfehlten die Stürmer immer um mehrere Meter und insgesamt litt das Spiel unter mangelndem Zusammenspiel und schönen Pässen. Aber was schreib ich da wie ein Hobby Sportjournalist. Interessant war es auf jeden Fall zum ersten Mal in Kasachstan einen Fussballmatsch zu besuchen. Viel Polizei in den Zuschauerreihen und vor dem Spielfeld Jungsoldaten, vermutlich in den ersten Wochen oder Monaten ihrer Ausbildung, die jeweils mit zwei Metern Abstand eine schöne visuelle Abwechslung boten. Spielstand zum Schluss, wie auf dem Foto zu sehen ist – 3:1 für die Ukraine. Sogar eine Rauchpetarde gabs noch als krönenden Abschluss.

fussb-3
Quellenangaben: Die Fotos stammen von Bernd Hrdy.

fussb-1 fussb-2 fussb-4

Auch in Kasachstan gibt es jede Menge Fußball interessierte, die jede Nacht die EM schauen! Hier läuft das Hauptspiel zeitverschoben um 0.40 in der Nacht. Gestern war das Grossereignis auch bis zu mir durchgedrungen, meinen ersten Match schaute ich mit einer Horde Deutschen im Restaurant “Veranda”, einem türkischen Restaurant. Währen es auf der Strasse regnete konnten wir überdacht, mit gutem Bier das Spiel schauen. Am Nebentisch waren auch ein paar bullige Männer, die lautstark für die türkische Mannschaft einstand.

Das Spiel war gut und brachte auch das Publikum in Almaty in Bewegung. Mehrmals fiel die Übertragung aus technischen Gründen am TV aus. Unfairerweise machten wir die kasachische TV-Anstalt dafür verantwortlich, wie sich aber heute herausstellte waren die einzigen   Sender, bei denen die Störung nicht zu sehen war SFDRS (Schweizer Staats TV) und Al Dschasira. Die Ursache lag wohl an der UEFA Zensurbehörde, welche sich alle Mühe machte die Kontrolle zu behalten!

Links zum Thema: