Schlagwortarchiv für: kirche


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

San Gregorio ArmenoDen Eingang der Kirche sieht der Fussgänger von aussen beinahe nicht. Er befindet sich mitten an einer der kleinen Strassen in der Altstadt, an der tausende von Souvenirs (Devotionalien) verkauft werden. Die Kirche wird bei den NeapoletanerInnen auch chiesa di Santa Patrizia genannt. Die Kirche San Gregorio Armeneo liegt an der gleichnamigen Strasse Via San Gregorio Armeno, zwischen dem decumano maggiore und dem decumano inferiore im historischen Stadtzentrum; sie gehört wie die ganze Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich vom Grossmünster. Die Aufnahmen zeigen teils im Ultraweitwinkel Zürich gesehen vom Turm des Grossmünsters. Das Grossmünster selbst ist eine ursprünglich romanische Kirche erbaut zwischen 1100 und 1220. Zwischen 1487 und 1492 wurden die beiden Türme auf Initiative von Hans Waldmann auf die gleiche Höhe angepasst. Die Öffnungszeiten des Karlstrum für eine unvergessliche Stadtansicht von oben sind folgendermassen:

1.März – 31. Oktober 10.00-17.30 Montag-Samstag
1.März – 31. Oktober 12.30-17.30 Sonntag

1.November – 29. Februar 10.00-16.30 Montag-Samstag
1.März – 31. Oktober 12.30-16.30 Sonntag

Links zum Thema:


sammlung r.wiedenmeier

Ansichtskarte aus Winterthur:

  • Winterthur (Atelier H.Guggenheim & Co., Editeurs, Zürich)

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Betschwanden / Kirche. Die Kirche im Glarner Hinterland wird im schweizerischen Kulturgüter-Inventar als Objekt von regionaler Bedeutung verzeichnet. Sie wurde vermutlich schon im 13. Jahrhundert erbaut, erstmals schriftlich erwähnt wird die Kirche 1370 in einem Markenbuch des Bistums Konstanz.

Zwischen 1975 und 1977 wurde die Kirche im Inneren Saniert und gleichzeitig wurden archäologische Ausgrabungen vorgenommen, welche einige Erkenntnisse und Fundstücke, wie Münzen Münzen, Elfenbeinringe, Butzenscheiben, ein Spinnwirtel und ein vollständiges Skelett. Ein Augsburger Heller stammte aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

St. Gallen /Stiftsbezirk. Die Stadt St. Gallen hat 75’833 Einwohner (2018) und ist gemessen an dieser Zahl aktuell die 8. grösste Stadt der Schweiz. Die Geschichte St. Gallens reicht bis ins 7.Jahrhundert zurück, wobei der Wandermönch Gallus seine Einsiedelei ca. 612 erstellte. Die erste urkundlich belegte Zahl ist diejenige von Otmar, welcher die Abtei St. Gallen 719 gründete.

St. Gallen verfügt über eine Reihe an Sehenswürdigkeiten, wobei das Kloster St. Gallen mit seiner berühmten Stiftsbibliothek die bekannteste ist.

 

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Fribourg – Freiburg. Mit etwas mehr als 38’000 Einwohnern ist Freiburg die grösste Stadt des gleichnamigen Kantons. Die Stadt Freiburg beherbergt mit ihrem Stadtkern die grösste zusammenhängende Mittelalterliche Altstadt Europas.

Die Kathedrale wurde ab 1283 in mehreren Etappen bis 1490 an der Stelle eines romanischen Gotteshauses erbaut. Die dreischiffige gotische Kirche besitzt einen 74 Meter hohen Turm, dessen Bau 1490 im Stil der späten Flamboyantgotik abgeschlossen wurde und in dem sich eine Wendeltreppe aus 368 Stufen befindet

Der Innenraum der Kathedrale ist reich ausgestattet, es befindet sich eins der ältesten Chorgestühl der Schweiz darin (1516), sowie von Ulrich Wagner zwischen 1464 und 1466 angefertigte Chorgitter im spätgotischen Stil  – es gilt als das „schönste seiner Epoche“.

Links zum Thema: