Beiträge

Morgen finden die Wahlen in Kirgistan statt. Die Welt schaut gespannt auf das kleine zentralasiatische Land. Für mich ist die Entwicklung spannend, weil ich drei Jahre wenige Kilometer Luftlinie von Bischkek weg gelebt habe und aktuell ein guter Freund in Bischkek an einer Uni doziert.

copyright beim as verlag zürich

Lorenz Saladin – Tod am Khan Tengri ist ein Buch mit Fotos von Lorenz Saladin (1896-1936). Die Aufnahmen überdauerten die Jahrzehnte in Familienbesitz. Bei Recherchen stiessen Emil Zopfi und Robert Steiner auf die Hinterlassenen Fotos des Alpinisten.

Im Buch sind die verschiedenen Bergexpeditionen im Kaukasus, dem Pamir und zu Letzt im Tienshan in Bild und Text dokumentiert. Die Fotos die Lorenz Saladin selber gemacht hat sind sehr eindrücklich. Einerseits die eisigen Berglandschaften dieser Hochgebirge und andererseits ethnographische Aufnahmen von kirgisischen, usbekischen und anderen zentralasiatischen Menschen.

Wer das Buch kaufen möchte kann dies bei Buch.ch oder im Fachbuchhandel tun.

Wer gerne in die Berge geht und sich für Literatur interessiert kann auch an den geführten Berg/-Lesetouren von Emil Zopfi noch dieses Jahr teilnehmen. Weitere Informationen dazu findet man unten bei den Links.

Links zum Thema:

Nach der gestrigen Revolution b ei meinen Nachbarn habe ich die News intensiv verfolgt. Sehr eindrücklich sind die Youtube Videos und einfach die Tatsache, dass eine Revolution dermassen schnell über die Bühne gehen kann. Gestern Abend war ich bei einem Kollegen zu Gast, da waren zwei deutsche Studentinnen, die vorgestern Abend, kurz vor den Vorfällen noch auf dem Platz der Republik in Bischkek Fotos gemacht haben. Wenige Stunden später schon war dieser Platz gefüllt mit Demonstranten, es wurde scharf geschossen und Menschen fanden dabei den Tod.

Links zum Thema:

Saladin und die Abalakows begegneten 1936 beim Anmarsch den Zweitbesteigern des Khan Tengri, einer Expedition aus Kasachstan. Wir haben auch Fotos von den drei Gipfelstürmern, die sicher eine Art Nationalhelden sind.

Es war eine Gruppe von elf jungen kasachischen Bergsteigern, darunter Ewgeni Kolokolnikow (rechts), Tjütjünikow (vermutlich Mitte) und Kibardin, denen am 24. August 1936 die zweite Besteigung des Khan Tengri gelang. Auch sie verfügen nur über einfache Ausrüstung und leiden unter Erfrierungen.

Auch die Viertbesteigung, 1952, wurde von Kasachen ausgeführt.

Auf das Bild klicken für eine Ansicht in voller Grösse :

khanzweitbesteiger

Quellenangaben: Foto aus den Recherchearbeiten von Emil Zopfi, Text: Emil Zopfi – “Lorenz Saladin. Tod am Khan Tengri” ein Fotobuch wird im März 2009 herauskommen.

Am Wochenende fand beim Hotel Zethysu der monatliche Textilkunst Basar statt. Ende November bis Mitte Oktober kommen Händler aus Usbekistan, Kirgistan und natürlich Kasachstan, um ihre Handwerkskunst zu verkaufen. Da gibt es Teppiche, Gobelins, Filzpantoffeln die aussehen wie Unterseeboote. Auch Schmuck und kleine Tierchen usw.

Hier ein paar Fotos zum Textilkunst Basar:

dsc_0001_800
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

dsc_0012 dsc_0013 dsc_0023 dsc_0025

Wenn Sie interessiert sein sollten an solchen Produkten, schauen Sie sich doch auf meiner Webseite www.kasachstan.ch nach, da kann man schon erste Textilprodukte aus Kasachstan kaufen.