Beiträge


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Istanbul / Türkei. Der neue Flughafen von Istanbul ist ein Prunkbau der besonderen Art. Im April 2019 wurde der Flughafenbetrieb komplett gestartet, nachdem bereits im Oktober 2018 der Testbetrieb initialisiert wurde. Der Flughafen ist die Heimatbasis der Fluggesellschaften Turkish Airlines, AtlasGlobal Airlines und Onur Air sowie der Frachtfluggesellschaft Turkish Cargo. Der neue Flughafen von Istanbul gilt bereits jetzt als der grösste Europas. Es sind noch zwei weitere Terminals geplant, deren Ausführung bald beginnen soll. Über die Kosten gibt es keine klaren Aussagen. Es sind aber einige Milliarden.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Istanbul / Türkei. Aufnahmen von Istanbuls Metro bei den Stationen Haliç & Taksim. Von der Haliç Station (Metrobrücke über das goldne Horn) hat man eine gute Aussicht auf die Uferbauten, sowie die weltberühmte Hagia Sophia und die Blaue Moschee (Sultan-Ahmed-Moschee). Sowie ein paar Impressionen in der Altstadt beim Taksim Platz und vom neuen Stadtteil Levent

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Istanbul / Türkei. Aufnahmen aus der 24. Etage des Hotels Wyndham Grand Istanbul Levent am Nachmittag. Die Aussicht auf die pulsierende Metropole am Bosporus ist grandios. Die Aussicht reicht über die Altstadt über die ganzen neuen Wolkenkratzer bis zur grossen Bosporusbrücke, welche in der Nacht beleuchtet ist.

Links zum Thema:

Auch in Kasachstan gibt es jede Menge Fußball interessierte, die jede Nacht die EM schauen! Hier läuft das Hauptspiel zeitverschoben um 0.40 in der Nacht. Gestern war das Grossereignis auch bis zu mir durchgedrungen, meinen ersten Match schaute ich mit einer Horde Deutschen im Restaurant „Veranda“, einem türkischen Restaurant. Währen es auf der Strasse regnete konnten wir überdacht, mit gutem Bier das Spiel schauen. Am Nebentisch waren auch ein paar bullige Männer, die lautstark für die türkische Mannschaft einstand.

Das Spiel war gut und brachte auch das Publikum in Almaty in Bewegung. Mehrmals fiel die Übertragung aus technischen Gründen am TV aus. Unfairerweise machten wir die kasachische TV-Anstalt dafür verantwortlich, wie sich aber heute herausstellte waren die einzigen   Sender, bei denen die Störung nicht zu sehen war SFDRS (Schweizer Staats TV) und Al Dschasira. Die Ursache lag wohl an der UEFA Zensurbehörde, welche sich alle Mühe machte die Kontrolle zu behalten!

Links zum Thema: