Beiträge

Der Zeichnetrickfilm vom kasachischen Filmstudio Kasachfilm aus dem Jahr 1968 lohnt einer Betrachtung. Es geht um Mythologien und die Geschichte des Dschingis Khan.

Die Dombramusik passt gut dazu und vermittelt auch einen Eindruck in die Kultur der Kasachen. Hier kann besagter Trickfilm betrachtet werden:

dsc_0023
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>     www.istockphoto.com

Am Stadtrand Almatys Richtung Berge befindet sich das mehrere Quadratkilometer grosse Gelände von Kasachfilm, der kasachischen Filmindustrie. Diese war historisch von grosser Bedeutung – während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurden hier die russischen Propaganda, wie auch Spielfilme gedreht. Das Studio war also weit ausserhalb des aktuellen Kriegsgeschehens. Heute ist Kasachfilm daran, sich in den internationalen Filmmarkt vorzuwagen. Erste Produktionen werden an den internationalen Festivals schon gezeigt und auch lokal oder regional gewinnt das Studio wieder an Bedeutung.

Der Bau ist riesig und mehrere Gebäude, wie Werkstätten, Restaurant und Studis liegen verteilt auf einem schönen Gelände mit Aussicht auf die Tianschan Ausläufer mit bis zu 400m. Leider sind einige Gebäude in erbärmlichem Zustand und sie werden auch jetzt nicht renoviert. Im Inneren erzählen Treppen und Wandmalereien von der grossen Sowjetischen Epoche. Alles aus schönem weissem Marmor und mit guten Materialien erstellt.

Ein paar Fotos geben einen kleinen Einblick in Kasachfilm:

dsc_0007 dsc_0009 dsc_0011 dsc_0019 dsc_0021 dsc_0024 dsc_0025 dsc_0039