biel_altstadt_02
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

biel_altstadt_01 biel_altstadt_02 biel_altstadt_03 biel_altstadt_04 biel_altstadt_05 biel_altstadt_06 biel_altstadt_07 biel_altstadt_08 biel_altstadt_09 biel_altstadt_10 biel_altstadt_11 biel_altstadt_12 biel_altstadt_13 biel_altstadt_14 biel_altstadt_15 biel_altstadt_16 biel_altstadt_17 biel_altstadt_18 biel_altstadt_19

Die Altstadt von Biel mit ein paar schönen Brunnen. Biel ist die 10. Grösste Stadt der Schweiz mit ca.52’500 Einwohnern.

Links zum Thema:

seeland_gymnasium_biel_02
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

seeland_gymnasium_biel_01 seeland_gymnasium_biel_02 seeland_gymnasium_biel_03 seeland_gymnasium_biel_04 seeland_gymnasium_biel_05 seeland_gymnasium_biel_07

Aufnahmen des Seeland Gymnasiums in Biel. Die Schulgebäude befinden sich direkt am Rand des Bielersees in einer schönen Wiesenlandschaft.

Links zum Thema:

puls5_01
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

puls5_01 puls5_02 puls5_03 puls5_04 puls5_05 puls5_06 puls5_07 puls5_08 puls5_09 puls5_10 puls5_11 puls5_12 puls5_13

Das Hauptgebäude Puls5 war eines der ersten Zentren des neuen Stadtteils Zürich West. Ursprünglich befand sich nach dem Bau 1893 eine Giesserei in der Haupthalle. 2004 wurde das Gebäude umgebaut, es wurden Restaurants, ein Fitnesspark der Migros und verschiedene Geschäfte integriert.

Links zum Thema:

zuerich_west_2013_01
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

fifty_one_01 fifty_one_02 mobimo_tower_02 mobimo_tower_03 zuerich_west_2013_01 zuerich_west_2013_02

Die Gebäude Fifty One, der Mobimo Tower und der Prime Tower. Vorne zu sehen das Tram Zürich-West (Linie 4), welche neu über den Escher-Wyss Platz, Schiffbau zum Bahnhof Altstetten Nord fährt. Insgesamt entstand in dieser Gegend einiges an neuer Infrastruktur und viele neue Gebäude sind gebaut worden oder werden noch gebaut.

Links zum Thema

tramdepot_wiedikon_2
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

tramdepot_wiedikon_1 tramdepot_wiedikon_2 tramdepot_wiedikon_3 tramdepot_wiedikon_4 tramdepot_wiedikon_5

Das Tramdepot Kalkbreite wurde zwischen 1939 und 1949 erbaut. Es befindet sich im Zürcher Stadtkreis Wiedikon. Das Gebäude wurde vom Stadtbaumeister Hermann Herter in Auftrag gegeben. Mittlerweilen ist es im Inventar der Kulturgüterliste der Stadt Zürich enthalten. Das heisst es kann nicht abgerissen werden. Aus diesem Grund wird aktuell über eine weitläufige Sanierung debattiert, die viele Millionen kosten wird. Das Gebäude mit seinen 250 Metern Länge ist auch nicht eine Kleinigkeit.

Links zum Thema:

privatklinik_hirslanden_12
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

privatklinik_hirslanden_01 privatklinik_hirslanden_02 privatklinik_hirslanden_03 privatklinik_hirslanden_04 privatklinik_hirslanden_05 privatklinik_hirslanden_06 privatklinik_hirslanden_07 privatklinik_hirslanden_08 privatklinik_hirslanden_09 privatklinik_hirslanden_10 privatklinik_hirslanden_11 privatklinik_hirslanden_12

Aufnahmen von der Klinik Hirslanden im gleichnamigen Stadteil Zürichs. Das Privatspital befindet sich in der Nähe der Tramhaltestelle Balgrist. Rund um das Klinikgebäude befinden sich verschiedene andere Medizininstitute wie zum Beispiel die Schulthessklinik, die Balgrist Universitätsklinik und die Psychiatrische Universitätsklinik.

Seit ein paar Jahren gehört die gesamte Hirslandengruppe zur südafrikanischen Medi-Clinic Corporation.

Links zum Thema:

psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_20
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_01 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_02 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_03 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_04 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_05 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_06 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_07 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_08 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_09 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_10 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_11 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_12 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_13 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_14 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_15 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_16 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_17 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_18 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_19 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_20 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_21 psychiatrische_universitaetsklinik_zuerich_22

Neue Fotos von der Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUKZH). Das Hauptgebäuse stammt vom Architekten Johann Caspar Wolff und wurde zwischen 1864 unf 1870 erbaut.

Im Volksmund hiess und heisst die Klinik nach wie vor Burghölzli. Wichtige Psychotherapeuten auch von internationalem Ruf waren vor allem Auguste Forel und Eugen Bleuler.

Hinter dem Klinikareal befindet sich der Burghölzlihügel bei dem man eine schöne Aussicht auf den Zürichsee und das Seefeldquartier hat.

Links zum Thema:

bahnhof_enge_02
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

bahnhof_enge_01 bahnhof_enge_02 bahnhof_enge_03 bahnhof_enge_04

Die Uhrenskulptur am Bahnhof Enge stammt vom   Bildhauer Carl Fischer (1888-1987). Carl Fischer war unter Anderem Initiant für das Schweizer Marionettentheater. Und über viele Jahre war er für die Gestaltung der Schoggi Taler verantwortlich.

glattpark_2013_04
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

glattpark_2013_02 glattpark_2013_03 glattpark_2013_04 glattpark_2013_05 glattpark_2013_06 glattpark_2013_07 glattpark_2013_08 glattpark_2013_09 glattpark_2013_10 glattpark_2013_11

Die Grossüberbauung Glattpark besteht aus vielen Einzelprojekten. Einige davon:

Insgesamt soll in diesem neuen Stadtteil von Opfikon, an der Stadtgrenze zu Zürich Wohnraum für ca. 7’000 Menschen entstehen und ebensoviele Büro Arbeitsplätze. Eindrücklich ist die Kranendichte auf dem Areal und die Tatsache dass alles neu erstellt werden muss, dazu zählt die gesamte Infrastruktur mit Strassen, Beleuchtung und Umgebungsarbeiten. Vor wenigen Jahren wurde der erste Teil des Parks, der Opfikerpark erstellt. Dieser befindet sich hinter dem SRF Fernsehstudio und verfügt über einen eigens angelegten künstlichen See.

Links zum Thema:

the_metropolitans_03
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

the_metropolitans_02 the_metropolitans_03 the_metropolitans_04 the_metropolitans_05

The Metropolitans sind zwei Wohnhochhäuser die sich gerade im Bau befinden. Sie werden im Entwicklungsgebiet Leutschenbach gebaut. Die Gebäude werden von der Implenia AG erstellt und wurden vom Architekturbüro Baumschlager Eberle entworfen.

Nach der Fertigstellung werden die Gebäude über 19 Stockwerke verfügen.

Links zum Thema: