Beiträge


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Le Train Bleu ist das Luxus Bahnhofbuffet des Gare de Lyon. Mit seinem originalen Fin-de-siècle-Interieur zieht es nach wie vor die “Bessere” Kundschaft an. Eindrücklich sind die grossen Säle, die vielen Spiegel, welche alles noch grösser wirken lassen. Das Restaurant wurde zusammen mit dem Gare de Lyon Anfangs 20. Jahrhundert eröffnet. Einzig zu bemängeln waren die etwas gar kleinen Portionen beim nicht ganz günstigen Frühstück.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Der Gare de Lyon ist für viele Zugreisende das Tor zur Stadt der Liebe. Dieser wunderschöne Grossbahnhof wurde am 12. August 1849 eröffnet. Er gehört zu den grössten Bahnhöfen Europas mit ca. 83 Millionen Reisenden pro Jahr.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Paris / Frankreich. Sicht von der Javel RATP Haltestelle Richtung Hochhäuser Front de Seine. Die Hochhäuser des Gebiets Front de Seine, welches Teil des 15.Arrondissements ist sind alle um die 98 Meter hoch und wurden zwischen 1972 und 2000 erstellt.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Die Métro Paris gehört zu den grössten der Welt und wurde am 19.Juli 1900 eröffnet. Mittlerweilen ist das Netz über 220 Kilometer gross und wird ständig erweitert. Eindrücklich für einen Paris-Reisenden sind die vielen unterirdischen, manchmal hunderte Meter langen Verbindungstunnels. Ebenfalls verfügen einige der Linien über Gummibereifte Fahrzeuge, was eher eine Seltenheit ist, bei U-Bahn Systemen. Die Gummibereiften Fahrzeuge sollen etwas rascher anfahren und bremsen können.

Seit geraumer Zeit verkehren in Paris fahrerlose Zugkompositionen, diese funktionieren einwandfrei und ermöglichen gegenüber den von Menschen gesteuerten Kompositionen eine deutliche Kapazitätssteigerung.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Der Gare de Lyon ist für viele Zugreisende das Tor zur Stadt der Liebe. Dieser wunderschöne Grossbahnhof wurde am 12. August 1849 eröffnet. Er gehört zu den grössten Bahnhöfen Europas mit ca. 83 Millionen Reisenden pro Jahr.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

 

Paris / Frankreich. Der Eiffelturm, die Sehenswürdigkeit Frankreichs. Der Eiffelturm mit seinen 324.82 m , war bis 1930 das höchste Bauwerk der Welt. Errichtet wurde der Eiffelturm, dessen Namensgeber Gustave Eiffel hat ihn geplant, zwischen 1887 und 1889.

Ein Besuch des Eiffelturms gehört für jeden Besucher von Paris ganz oben auf die “To See” List. Wer etwas um den Eiffelturm mit seinen Meterhohen Absperrungen, die Menschenmassen, die Schlange steht spaziert fragt sich dann doch ob das Ganze nicht an Wahnsinn grenzt.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Paris / Frankreich. Das Forum des Halles in Paris ist ein grosses, 365 Tage im Jahr geöffnetes Einkaufszentrum im Stadtzentrum (1. Arrondissement). Auf dem Gebiet des heutigen Forums bestand der ursprüngliche Markt von Paris. Wegen Platzmangels und einer gewissen Verwahrlosung des Areals wurde 2010 mit ersten Umbauarbeiten für ein komplett neues Forum des Halles begonnen. Dafür wurde der komplette Einbau aus den 70er Jahren zurückgebaut. Unterhalb des Einkaufszentrums befindet sich der grösste Umsteigebahnhof (Châtelet) von Paris, das hat sich bestimmt nicht vereinfachend auf die Bauarbeiten ausgewirkt.

2018 wurde das Gesamtprojekt abgeschlossen und der Öffentlichkeit übergeben. Die Sanierungskosten beliefen sich auf 1 Milliarde Euro. Patrick Berger plante davon die goldene Dachkonstruktion.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Wien –  Wiener Seccession. Die Wiener Secession wurde am 3. April 1897 von Gustav Klimt, Koloman Moser, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und weiteren Künstlern gegründet. Das Ausstellungsgebäude wurde 1897/98 von Joseph Maria Olbrich als Ausstellungsgebäude für zeitgenössische Kunst errichtet. Das Gebäude ist einer der grossen Publikumsmagnete in Wien und gut mit den ÖV über die U-Bahnstation Karlsplatz (U1, U2, U4) erreichbar.

Ganz in der Nähe wurden auch die Aufnahmen gemacht mit den Jugendstilhäusern, diese befindet sich Vis à Vis des bekannten Wiener Naschmarkts.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Wien –  Donaustadt. Die Grossüberbauung Trabrenngründe wurde zwischen 1973 und 1977 erbaut. Die Wohnhausanlage wird von der Bevölkerung “Rennbahnweg” genannt und ist eine der grössten Gemeindebauten der Stadt Wien. Insgesamt befinden sich in der Grossüberbauung Trabrenngründe 2’424 Wohnung in 59 Treppenhäusern.

Geplant wurde die Siedlung durch folgende Architekten: Fritz Gerhard Mayr, Walter Vasa, Brigitte Wiedmann

In Sachen Kunst am Bau befindet sich in einem Innenhof der Brunnen Vegetative Skulptur von Hans Muhr (geb. 1934).

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Wien –  Floridsdorf. Die Grossüberbauung Franz-Koch-Hof wurde zwischen 1975 und 1978 erbaut. Die Wohnhausanlage wurde in Betonfertigteilen errichtet und erstreckt sich in drei voneinander getrennten Wohnhausgruppen auf dem weitläufigen Gelände zwischen Mitterhofergasse – Ödenburger Straße – Znaimer Gasse – Trillergasse – Jedlersdorfer Straße. Der Franz-Koch-Hof verfügt über 1’425 Wohnungen und  die höchsten Gebäude sind bis zu 17 Stockwerke hoch.

Bei einer umfänglichen Sanierung 2002 wurde auch das neue Farbkonzept erarbeitet, durch die Architekten Reinhard Haslwanter und Hans Weigand.

Geplant wurde die Siedlung durch die Wilhelm Sedlak GesmbH.

Links zum Thema: