Das Buch «Güggelhansen-Gaden» eben erschienen und verfasst von Thomas Spälti. Ich konnte dazu auf Seite 124 ein Foto aus meiner Sammlung beisteuern.

Hier kurz über das Buch von der Facebook-Seite von Thomas Spälti:

Güggelhansen-Gaden
So heisst das soeben erschienene Buch, das Geschichten über Landschafts- und Bergnamen sowie Ortschaften erzählt. Darin enthalten sind 6 geschlossene Seiten, die man erst ab 18 Jahren öffnen darf. Namen, die als “unter der Gürtellinie” angesehen werden. Aber wie sagte “Wanderpapst” Thomas Widmer (Schweizer Familie) so schön: “Ein Arsch ist nicht immer ein Arsch”.
Softcover, bebildert, 144 Seiten. Unverb. Preis: Fr. 26.50 (+ evtl. Fr. 2.00 Porto)
Erhältlich in den Buchhandlungen oder unter tsp@spaeltidruck.ch (ISBN 978-3-033-08260-1). Ein unterhaltsames und kurzweiliges Buch, auch ideal als Weihnachtsgeschenk.

Links zum Thema:

Das Jubiläumsbuch Traditions-Confiserie Schiesser aus Basel «150 Jahre Schiesser» ist vor wenigen Tagen erschienen. Die Geschichte der Confiserie Schiesser beginnt irgendwo zwischen Linthal und Diesbach. Das Geschlecht Schiesser kann bis 1444 (Fridolin Schiesser zurückverfolgt werden. Rudolf Schiesser (1850–1905), welcher nach Basel ausgewandert ist war der Gründer der Confiserie, welche noch immer als Familienbetrieb geführt wird.

In der Publikation «150 Jahre Schiesser» wurde eine Ansichtskarte aus meiner Sammlung zur Illustration der Familiengeschichte verwendet.

Links zum Thema:

Das Buch “Flurnamen der Gemeinde Glarus” von Thomas Spälti in Zusammenarbeit mit Andi Lienhard, Fritz Marti und Peter Staub ist diesen Sommer erschienen. Im Selbstverlag publiziert ist das 328 Seiten umfassende Werk illustriert mit topographischen Karten, Fotos und vielen historischen Dokumenten & Belegen. Ich konnte dazu aus meiner Sammlung je ein eigenes Foto und eine historische Aufnahme aus dem Jahre 1866 beisteuern.

Links zum Thema:


sammlung r.wiedenmeier

Ansichtskarten aus Ennenda im Kanton Glarus. Die Karten wurden um 1902 und 1905 geschrieben und versendet. Auf beiden Ansichtskarten schön zu sehen sind die verschiedenen Textilfabriken, bei welchen der Kanton Glarus eine Vorreiterrolle übernommen hat.

  • Ennenda (Verlag v. Schoenwetter-Elmer, Phot., Glarus)
  • Gruss aus Ennenda – Generalansicht u. Gemeinde-Asyl (Artist. Atelier H.Guggenheim & Co., Editeur, Zürich)

Links zum Thema:


sammlung r.wiedenmeier

Ansichtskarte vom neuen Schulhaus in Niederurnen, welches 1908 erbaut wurde.

  • Niederurnen (Neues Schulhaus)

Links zum Thema:


sammlung r.wiedenmeier

Ansichtskarten von Schwanden, die darauf im Fokus liegende Fabrik wurde 1904 von Samuel Blumer gegründet und um 1907 offiziell in Therma umbenannt. Therma produzierte zuerst Bügeleisen, Boiler und  Elektrokochfelder, später Kühlschränke und Küchenkombinationen. Die Firma beschäftigte zu Glanzzeiten in Schwanden über 1000 Mitarbeiter – vor wenigen Jahren, um genau zu sein 2015 schloss die Fabrik ihre Tore und es ereilte sie dasselbe wie in Artikeln zuvor bei der Fabrik Jenny in Ziegelbrücke beschriebene Schicksal.

  • Schwanden, Erlenquartier m. “Therma” (Verlag Schönwetter-Elmer, Photogr., Glarus)
  • Schwanden mit Therma (Verlag H.Schönwetter-Elmer, Phot., Glarus & Braunwald)

Links zum Thema: