DSC_7247

Leglerhütte & Milchspülersee

DSC_7320
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_7382 DSC_7380 DSC_7379 DSC_7364 DSC_7361 DSC_7345 DSC_7347 DSC_7354 DSC_7356 DSC_7359 DSC_7341 DSC_7334 DSC_7333 DSC_7330 DSC_7328 DSC_7301 DSC_7307 DSC_7309 DSC_7320 DSC_7323 DSC_7295 DSC_7291 DSC_7288 DSC_7284 DSC_7280 DSC_7250 DSC_7254 DSC_7266 DSC_7274 DSC_7277 DSC_7249 DSC_7248 DSC_7247 DSC_7246 DSC_7245 DSC_7235 DSC_7238 DSC_7241 DSC_7242 DSC_7244 DSC_7224 DSC_7218 DSC_7214 DSC_7211 DSC_7201 DSC_7183 DSC_7189 DSC_7191 DSC_7198 DSC_7199 DSC_7179 DSC_7175 DSC_7172 DSC_7166 DSC_7162 DSC_7147 DSC_7151 DSC_7152 DSC_7154 DSC_7158 DSC_7144

Aufnahmen von der SAC Leglerhütte im Kärpfgebiet des Kantons Glarus. Die Alphütte wurde 1908 erbaut und 2009 komplett saniert. Ein moderner Anbau wurde hinzugefügt um den Komfort für die BerggängerInnen noch zu steigern. Die Leglerhütte bietet eine sagenhafte Aussicht auf die umliegenden Glarner Alpen.

Wie in anderen SAC Alphütten ist sie vorwiegend in den Sommermonaten bewartet und eine Übernachtung lohnt sich auf jeden Fall. Ein Ausflug zum Milchspülersee mit seinen satten Blautönen oder ein Abstecher auf den kleinen Kärpf gehört zum Programm.

Die Hütte ist in 2.5 Stunden Wanderzeit mit der Seilbahn Kies-Mettmen von Schwanden her erreichbar. Eine Wanderung aus dem Tal von Diesbach-Betschwanden oder Schwanden dauert dann schon ca. 5 Stunden.

Links zum Thema:

DSC_6976

Schloss Hallwyl

DSC_6976
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_6976 DSC_6973 DSC_6970 DSC_6968 DSC_6966 DSC_6965 DSC_6963 DSC_6959 DSC_6956 DSC_6931 DSC_6918 DSC_6910 DSC_6908 DSC_6906 DSC_6902 DSC_6897 DSC_6893 DSC_6880 DSC_6874 DSC_6847 DSC_6842 DSC_6781 DSC_6780 DSC_6770

Das Wasserschloss Hallwyl liegt in der Gemeinde Seenge auf einer natürlichen Insel im Aabach. Während der Jahrhunderte wurde das Gebäude mehrfach umgebaut. Die Ausstellung ist sehr schön gestaltet und mit Multimedialen Inhalten wird dem Besucher ein möglichst lebensnaher Einblick ins Mittelalter vermittelt. Auch an die Kinder wurde gedacht in mehreren Zelten um den Burgring können Lebensmittel, Gewürze und Alltagssituationen bestaunt werden.

Links zum Thema:

DSC_0464

Bahnhof Löwenstrasse – Hauptbahnhof Zürich

DSC_0437
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

DSC_0427 DSC_0428 DSC_0434 DSC_0437 DSC_0439 DSC_0440 DSC_0445 DSC_0448 DSC_0449 DSC_0450 DSC_0455 DSC_0457 DSC_0461 DSC_0462 DSC_0463 DSC_0464 DSC_0465 DSC_0466 DSC_0468 DSC_0474 DSC_0478 DSC_0479 DSC_0480 DSC_0481 DSC_0482 DSC_0483 DSC_0484 DSC_0490 DSC_0491 DSC_0492 DSC_0509 DSC_0511 DSC_0512 DSC_0518 DSC_0521 DSC_0533 DSC_0534 DSC_0535 DSC_0536 DSC_0537 DSC_0538 DSC_0555 DSC_0550 DSC_0549 DSC_0545

Der Bahnhof Löwenstrasse wurde im Juni 2014 eröffnet und bietet einen Direktanschlass zum Bahnhof Oerlikon. Die Strecke verläuft komplett unterirdisch. Der neue unterirdische Bahnhof verfügt über zwei Gleise und ist im Gegensatz zum Bahnhof Museumshalle wesentlich heller beleuchtet. Zusätzlich zu den neuen Geleisen ist das Shopville / Railcity im HB um einen Drittel vergrössert worden.

Links zum Thema:

DSC_2868

Felix & Regula Brunnen

DSC_2870
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >> 

DSC_2868 DSC_2867 DSC_2864 DSC_2862 DSC_2861

Felix & Regula sind zusammen mit Exuperantius die drei Stadtpatrone Zürichs. Felix und Regula bereits seit dem frühmittelalter Exuperantius ist im 13. Jahrhundert dazugekommen. Das Grossmünster, die Wasserkirche und das Fraumünster stehen in engem Zusammenhang mit den drei Personen. Sie wurden bis zur Reformation vom Volk verehrt.

Der Felix und Regula Brunnen befindet sich bei den Amtshäusern zwischen Hauptbahnhof und Urania.

Links zum Thema: