Beiträge


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Stein am Rhein / Museum Lindwurm. Das Museum Lindwurm in Stein am Rhein ist ein tolles Museum, welches sich in einem Haus in der Altstadt befindet. Das Haus selber stammt noch aus dem Mittelalter, wurde zum Teil zwischen 1819 und 1820 umgebaut. Als Besucher wirkt alles authentisch wie vor Jahrhunderten. Die Ausstellungsstücke sind gut angeordnet und geben auch einen Überblick über textiles Handwerk wie das Klöppeln, den Weinanbau und das Arbeiten auf den umliegenden Feldern.

Öffnungszeiten:

1. März bis 31. Oktober
Täglich von 10-17 Uhr

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Aarau / Stadtmuseum. Das Stadtmuseum Aarau oder besser gesagt Teile des Gebäudes in dem es untergebracht ist, reichen zurück bis ins 13. Jahrhundert, der zeit der Kyburger. Im Jahre 2006 wurde ein Wettbewerb durchgeführt mit fünf Architekturbüros, Gewinner des Wettbewerbs war das Büro ‘Diener & Diener’ aus Basel und Martin Steinmann aus Aarau. Die Verbindung aus alter Bausubstanz, z.T. aus dem Mittelalter und eine Neubau ist ein voller Erfolg. Nebst dem Gebäude an und für sich lohnt sich ein Besuch der Dauerausstellung, wie auch der Wechselausstellungen, welche durch ihre hohe Qualität bestechen.

Wettbewerb: 1. Preis, 2007
Datum: 2007—2015
Auftraggeber: Einwohnergemeinde Aarau
Bauingenieur: Rothpletz, Lienhard & Cie
Landschaftsarchitekt: Vogt Landschaftsarchitekten
Lichtplaner: Licht Kunst Licht
Bauleitung: Andreas Marti und Partner
Fassadengestaltung Schlossplatz: Josef Felix Müller

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

St. Gallen /Stiftsbezirk. Die Stadt St. Gallen hat 75’833 Einwohner (2018) und ist gemessen an dieser Zahl aktuell die 8. grösste Stadt der Schweiz. Die Geschichte St. Gallens reicht bis ins 7.Jahrhundert zurück, wobei der Wandermönch Gallus seine Einsiedelei ca. 612 erstellte. Die erste urkundlich belegte Zahl ist diejenige von Otmar, welcher die Abtei St. Gallen 719 gründete.

St. Gallen verfügt über eine Reihe an Sehenswürdigkeiten, wobei das Kloster St. Gallen mit seiner berühmten Stiftsbibliothek die bekannteste ist.

 

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich. Das SIA Hochhaus des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins wurde 1970 erbaut und 2008 komplett renoviert. Das Romereo & Schaefle Architekturbüro hat die Sanierung und Verbindung mit dem klassizistischen Nebengebäude erarbeitet. Der ursprüngliche Erbauer des Gebäudes war Hans von Meyenburg. Aktuelle Mieterschaft neben dem Verein SIA ist die Bank BNP Paribas. Im Erdgeschoss befindet sich ein Restaurant.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Meilen. Direkt neben dem Bahnhof Meilen befindet sich die Midor, welche bereits 1928 gegründet wurde. Heute arbeiten da bis zu 600 Personen und produziert wird unter Anderem:

  • Biscuits, Glace, Getreide-Snacks, Apéro-Gebäck, Backmischungen und Dessert-Pulver, saisonale Artikel, Zwieback…

Je nach Windrichtung kann in weiten Teilen von Meilen der Duft der Süsswaren wahrgenommen werden, die gerade hergestellt werden.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Muri. Die Gemeinde mit ihren Einwohnern, welche Murianer genannt werden, im Gegensatz zu den Bewohnern von Muri BE, welche Muriger genannt werden hat 7’800 Bürger. Die Geschichte Muris ist eng mit der Geschichte des Benediktinerklosters verbunden, welches seit fast 1000 Jahren besteht. Die ältesten Teile der Klosterkirche gehen auf das 11. Jahrhundert zurück. Gegründet wurde das Kloster von  Ita von Lothringen und dem habsburgischen Grafen Radbot  im Jahre 1027.

Seit der Reformation , in der das Kloster aufgelöst wurde gab es verschiedenste Ideen zur Umnutzung der des riesigen Gebäudekomplexes. Schlussendlich wurde ein Pflegeheim mit bis zu 200 Plätzen errichtet und eine Schule eröffnet. Seit einigen Jahren wurden Teile des Klosters umgenutzt und als Museum und Bibliothek hergerichtet. In der Kirche mit ihren fünf Orgeln finden regelmässig Konzerte statt.

Links zum Thema: