Beiträge


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Aarau / Bahnhof SBB. Der Bahnhof in Aarau wurde bereits 1856 von der Schweizerischen Centralbahn (SCB) eröffnet, zwischen 2008 und 2010 wurde jedoch das ursprüngliche Gebäude abgerissen und ein Neubau wurde erstellt. Der neue Moderne Bahnhof verfügt über zwei Unterführungen, wie auch eine Ladenpassage die sonntags teilweise geöffnet ist. Täglich wird der Bahnhof von ca. 65’000 Bahnreisenden benutzt – vielleicht wurde auch für die Pünktlichkeit der Reisenden oder deren Züge eins der grössten Ziffernblätter Europas am Gebäude angebracht.

Der Busbahnhof von Aarau wird von einer Wolke überdeckt, welche in Hinsicht auf die architektonische Qualität Wogen weit über die Kantons – und Landesgrenzen schwappen liess. Den Auftrag für das Projekt, welches aus einem Wettbewerb hervorgegangen ist, erhielt das Büro “Vehovar & Jauslin Architektur AG” aus Zürich.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich / Gleistribüne. Die SBB hat in den letzten Jahren mit der Europaallee ein Grossprojekt realisiert, welches fast ein Jahrzehnt in Anspruch genommen hat. Auf der gegenüberliegenden Seite wurden nun auch mehrere Gebäude erstellt, darunter das Projekt ‘Gleistribüne’ – Drei Häuser mit insgesamt 139 Mietwohnungen.

Das Projekt geplant hat das Büro ‘Esch Sintzel Architekten GmbH’ aus Zürich. Die Neubauten wurden zwischen 2017 und 2019 realisiert. Als ausführendes Unternehmen kam Porr Suisse zum Zuge.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

St. Gallen /Stiftsbezirk. Die Stadt St. Gallen hat 75’833 Einwohner (2018) und ist gemessen an dieser Zahl aktuell die 8. grösste Stadt der Schweiz. Die Geschichte St. Gallens reicht bis ins 7.Jahrhundert zurück, wobei der Wandermönch Gallus seine Einsiedelei ca. 612 erstellte. Die erste urkundlich belegte Zahl ist diejenige von Otmar, welcher die Abtei St. Gallen 719 gründete.

St. Gallen verfügt über eine Reihe an Sehenswürdigkeiten, wobei das Kloster St. Gallen mit seiner berühmten Stiftsbibliothek die bekannteste ist.

 

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich / Kanzlei-Flohmarkt. Rund um das Schulhaus Kanzlei in welchem seit einigen Jahren auch das Musikzentrum Kanzlei untergebracht ist, wimmelt es an fast jedem Samstag im Jahr von Menschen. Menschen die früh morgens einfach einen Stadtspaziergang machen und dann zufällig beim Helvetiaplatz landen, aber auch von Menschen die ganz gezielt an den Kanzlei-Flohmarkt gehen, um z.B. überflüssige Kleidungsstücke, alte Radios, kaputte Handys usw. zu verhökern.

Es ist eine lustige Atmosphäre, sehr MultiKulti und beliebt bei Touristen. Im Gegensatz zum geordneteren grossen Bruder, dem Flohmarkt am Bürkliplatz sind oft die Preise niedriger und die Auswahl richtet sich auch an ein insgesamt jüngeres Publikum.

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich / Tamedia. Für den Hauptsitz der Tamedia, welche unter Anderem die Tageszeiten “Tagesanzeiger” und “20 Minuten” herausgibt wurde 2013 ein Neubau vom Architekturbüro “Shigeru Ban Architects Europe, Paris” erstellt. Der 7 Stockwerk Hohen Bau besticht mit seiner tragenden Holzkonstruktion, welche von der Firma Blumer-Lehmann AG aus Gossau umgesetzt wurde. Gesamthaft wurden 2’000 m3 Fichte aus Österreich verbaut.

Zur Tamedia Goup gehören u.A. folgende Titel (Auflagen 2019):

Links zum Thema:


fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Zürich / Science City. Auf dem Hönggerberg mit wunderbarer Aussicht auf einen Grossteil von Zürich wurde zwischen 2009-2016 ein Trio an Neubauten für studentisches Wohnen erstellt. Finanziert wurde das Projekt durch die Swiss Life, den Architekturwettbewerb gewonnen haben Tina Arndt & Daniel Fleischmann von Architektick. Vor etwas mehr als einem Jahr wurden die Wohnungen an die neue Mieterschaft übergeben. Insgesamt wurden in den drei Gebäuden, welche elegant ineinandergreiffen 63 Wohnungen mit insgesamt 485 Zimmern und 12 Studios erstellt.

Die Siedlung sieht schon von aussen sehr gelungen aus, das Konzept mit den Wohnungen für Wohngemeinschaften scheint auch zu funktionieren (gemessen an einem kurzen Einblick von aussen). In den oberen Stockwerken hat man von den Ausseneingängen und den Wohnungen eine schöne Sicht auf den Hönggerberg, ScienceCity und teilweise auch die Stadt Zürich.

Links zum Thema: