zuerich_129
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

zuerich_128 zuerich_129 zuerich_130 zuerich_136

Beim Tessinerplatz ist schon seit geraumer Zeit eine Gebäudesanierung / Umbau ausgesteckt. Bislang aber steht weder ein Projektbeschrieb in der Nähe des Gebäudes, noch wurde in den Medien über den Umbau geschrieben. Interessanterweise ist dieses grosse leerstehende Gebäude nicht besetzt. 1971 waren in den Häusern auf der anderen Seite des Tessinerplatzes Besetzungen an der ‚Venedigstrasse im Gange‘.

Links zum Thema:

binzallee_06
fotos by r.wiedenmeier fotos kaufen >>

Das neue Wohnquartier Binzallee wurde letzten Sommer fertiggestellt und so wie es aussieht wurden die meisten Wohnungen vermietet. Wie beim Konzept für die Siedlung beschrieben (Auszug unten) fällt sehr positiv auf, dass weder Autos in diesem neuen Quartier herumstehen, noch herumfahren. Die Lösung ist eine unterirdische Strass – und Garageanlage.

binzallee_02 binzallee_03 binzallee_05 binzallee_06 binzallee_07 binzallee_08 binzallee_09 binzallee_10

Schön gestaltet sind die Grünanlagen, Sitz und Baumanlagen. Es wurde auf viele kleine Details geschaut. Die Sitzbänke sind Anfertigungen, di nicht überall zu finden sind, die Beleuchtungen ebenfalls und zum Spielen lädt eine Brunnenanlage ein, bei der auf Knopfdruck das Wasser durch eine Rohranlage und Löcher zu fliessen beginnt. (Siehe Fotos)

Die Stadtsiedlung Talwiesen Binz gliedert sich in vier Gebäudezeilen, die jeweils auf einem 18 Meter breiten Geschosssockel stehen. Am binzseitigen Ende der vierten Zeile wird in der dritten Etappe ein Hochhaus entstehen das mit gleicher Ausrichtung, gleicher Basisbreite und analoger Entwicklung in der Längssilhouette – jedoch markant höher – den städtebaulichen Abschluss und Auftakt bilden wird. Die viergeschossige durchgehende Gebäudebasis schafft mit dem geometrisch gestalteten Aussenraum eine städtische Wohnlandschaft. Die vor- und rückspringenden Gebäudefluchten generieren ein abwechslungsreiches Raumerlebnis. Die Siedlung weist eine hohe Dichte von 1.25 auf. Der zweigeschossige Überbau bewirkt eine Auflockerung der kubischen Baumasse und erlaubt die Nutzung hochwertiger Dachterrassen. (Quelle: www.bkag.ch)

foto by r.wiedenmeier

Am letzten Sonntag fand in Bern eine Veranstaltung zum Nauris-Fest statt. Fotos dazu im nächsten Artikel. Zum ersten Mal habe ich einen Aussenbezirk oder genauer gesagt eine angrenzende Gemeinde in Bern gesehen (Muri). Speziell dabei war, dass die Veranstaltung für in der Schweiz lebende Kasachen war – und die Gegend mich doch stark an eine sowjetische Statt erinnert hat. Die Plattenbauten- Hochhäuser und in sich geschlossenen Siedlungen etwas arg grau.

Auch Zürich wandelt sich. Es werden Häuser abgerissen und durch moderne Mehfamilienhäuser ersetzt. Hier das aktuellste Beispiel an der Waffenplatzstrasse im Kreis 2 (Enge). Das Gebäude mit der Nummer 30 wurde in den letzten Tagen abgerissen.

imag0636 imag0649 imag0650 imag0652 imag0661

Etwas weiter hinten an der Brunaustrasse sind auch schon einige Häuser abgesteckt, die Neubauten Platz machen sollen. Der aktuelle Trend mit den immergleich kubischen Blöcken und Flachdächern ist eher fantasielos.

foto by r.wiedenmeier

Die Landiwiese in Zürich ist einem stetigen und schnellen Wandel unterzogen. Kaum sind die Bahnen des Züri Fäschts weggeräumt bauen die Arbeiter die ganze Wiese mit Zelten voll. Diese werden dann nächstes Wochenende für den IronMan Sportanlass benötigt. Leer sehen sie besser aus, als mit Werbetafeln und Menschen überfüllt.

fotos by r.wiedenmeier

Gleich hinter dem Bahnbhof Binz befindet sich ein neues Wohnhaus (fertiggestellt 2008). Wie in Zürich im Trend minimalistisch kubisch. Auf dem Areal der ehemaligen Baufirma Hatt-Haller wurde die Überbauung Talwiesen Binz mit insgesamt 45o Wohnungen realisiert.

Das Gebiet um Giesshübel bis hinüber zum Uetlihof wandelt sich stark. Verschiedene Bauprojekte wurden gestartet, sind noch in planung oder wurden schon vollendet.

Nicht nur in Kasachstan wird gebaut, da habe ich die verschiedensten Grossbaustellen über drei Jahre dokumentiert – auch in Zürich wird gebaut. Gleichzeitig sind mehrere Grossprojekte im Bau. Darunter der Prime Tower neben der Hardbrücke. Mit 126 Metern wird der Turm das höchste Gebäude der Schweiz.

Unten sehen Sie aktuelle Fotos von der Duttweilerbrücke aus aufgenommen. Mit einer neuen S-Bahn Kombination und einer alten.

dsc_4261_800 dsc_4265_800 dsc_4302_800 dsc_4309_800 dsc_4317_800

Links zum Thema:

foto by r.wiedenmeier

Die geplante Überbauung des Löwenbräu Areals ist weit fortgeschritten. Laut der Webseite www.loewenbraeu-black.ch wird der neue Gebäudekomplex Ende 2012 fertiggestellt. Die Überbauung besteht aus drei Teilen. Diese Gebäude sind Löwenbräu white, Löwenbräu black und Löwenbräu red. Gestalterisch wirkt die Idee gut und ausgewogen, nimmt Rücksicht auf die historische Ziegelsteinfassade des Löwenbräu Gebäudes.

bild von loewenbraeu-black.ch

Der Löwenbräu-white Block ist eine Erweiterung des Museumbereichs für Zeitgenössische Kunst. Das Löwenbräu-black Gebäude beherbergt vor allem Wohnungen und im letzten Neubau, dem Löwenbräu-red entstehen Büroflächen.

Links zum Thema: