Per  3. April hat die Regierung in Almaty und gesamt Kasachstan  alle Kasinos geschlossen.  Begruendet wurde diese Massnahme vor allem mit der staendig wachsenden Kriminalitaet in den Kasinos und der schlechten Kontrolle.    Muss ich sagen, hab mich ueber diese Massnahme gefreut. Ich selber war leider noch nie in einem Kasino. Werde ein ganz wenig die unzehlichen Leuchtreklamen in der Stadt vermissen. Natuerlich sind die kasachen schlau genug, sich eine Loesung auszudenken, die im Sinne aller steht. In Shchuchinsk im Norden Kasachstan und in Kapshagay entstehen zwei Kasinostaedte a la LasVegas. Vor allem Kapshagay liegt auch touristisch ideal, denn im Sommer gehen alle Leute aus Almaty dort an den grossen Straenden des Stausees baden.

riviera.jpg

miracel.jpg

KAZAKHSTAN IMPOSES NEW RULES ON CASINOS
The Kazakh authorities implemented on April 3 the terms of a recent law restricting the location and operations of casinos in the country, Interfax reported. All 26 casinos and some 350 slot-machine arcades were closed in the commercial center, Almaty, and the authorities closed another 100 casinos and 1,650 gambling arcades throughout the country. The new law, which officially came into effect on April 1, is an attempt to improve the regulation of gambling in Kazakhstan and requires that gambling establishments be limited to operations in the resort area of Shchuchinsk-Borovskoy, 250 kilometers from Almaty, and near the Kapshagay reservoir, 62 kilometers south of Almaty, according to ITAR-TASS. RG

Die zweite Neuigkeit: “Das Geld Tenge hat ein eigenes Symbol erhalten”

Hier ist das neue Symbol , welches fuer die kasachische Waehrung ‘Tenge‘ steht:

tenge_symbol1.jpg

8 Kommentare
  1. rafael
    rafael sagte:

    Lieber Herr W.
    mit interesse lass ich den Bericht von der Schliessung der Casinos. Ich finde es nicht gut. Wozu brauchen die Leute ein neues Symbol auf dem Geld wenn sie es nicht verspielen können? Ausserdem sieht das Symbol eher nach Chemiebaukasten aus. Na ja, mir ist es schnurz.
    Lieben Gruss
    Kapitalisten Cheffe

  2. rafael
    rafael sagte:

    Danke fuer den Kommentar, welcher mit meinem Name betitelt ist:twisted: Das sieht etwas nach subtilem Kommentar-Terrorismus aus! Zum Glueck sehe ich im Interface die IP-Absenderadresse. Also liebe Grusse aus Almaty Richtung rechtes Zueriseeufer!

  3. flavia
    flavia sagte:

    da komm ich nicht mehr mit.wer ist denn der herr w.?-gibt es überhaupt ein wort,wo si und no so einträchtlich nebeneinander stehen wie im wort ca-si-no?-wie auch immer:komm wieder zum wesentlichen.was gibt es neues aus almaty zu berichten?

  4. lupe
    lupe sagte:

    so wie in amerika die indianer, könnten doch bei uns die aargauer solche casino-dörfer bauen.
    ach nein … halt …. die haben ja schon die atomkraftwerk-dörfer, die bringen denen mehr geld.

  5. rafael
    rafael sagte:

    @Lupe: Die Aargauer koennten auch Pioniere in einer Zukunftstraechtigen Migrationspolitik werden. Zum Beispiel eine Art Separee-Doerfer fuer SVP-Politiker, mit dem Vorbild der Israelis, indem sie einfach eine grosse Mauer gegen Deutschland und den Rest der Welt bauen. Oder die Aargauer und restlichen Sicherheitsfanatiker in der Schweiz, dazu gehoeren auch die Versicherungsmanager koennten sich einen neuen Minergie-Haustyp zulegen. Mit dem Sloagan:”Das sicherste Haus – ein AKW in Miniaturformat”

  6. Norbert
    Norbert sagte:

    Hallo Leute
    Ich weiß zwar noch immer nicht was ich hier mache, aber ich habe einen starken Drang mich bei euch zu melden. Ich kann Kasachstan einfach nicht mit mir in Zusammenhang bringen. Wenn jemand diese Nachricht erhalten sollte möge er sich doch bitte bei mir melden.
    My Phone: 01759475453

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.