Die Nachtschwester ist vermutlich auch tagsüber unterwegs, auch im Osten zurzeit in Mazedonien, wenn ich mich recht entsinne. Wer die Nachtschwester ist, das ist für mich zu einem gewissen Teil ein Rätsel, denn ich kenne Sie nur aus dem Internet.

federauge-bnjinx.jpg

Ich habe sie aus den unzähligen Blogs herausgepickt, mit verfolgt, was sie schreibt. Das hat mir gefallen, mich beeindruckt, sozusagen. Aus dem Gesundheitswesen kommt sie, deshalb der Name, in einer Klinik vermutlich als Nachtschwester, hat sie gearbeitet. Letzten Herbst hat Sie gekündigt. Die Kündigung kann man auf ihrem Blog sehen. Eine einzigartig trockene Kündigung.
Etwa ähnlich lang   wie ich ist sie am bloggen und sie hat durchgehalten. Das will was heissen!!! Im aktuellen Post macht sie mir das Geschenk, ein Foto, abgeleitet aus einem früheren Post, als die Nachtschwester über die Sauberkeit der Strassen im Balkan geschrieben hat, vermutlich ähnlich, wie sich mir das Bild ab und zu in Almaty zeigt. Das Geschenkte Foto:

r0010249-4.jpg

Was die Nachtschwester ausserordentlich lesenswert macht, das ist ihr Schreibstiel kombiniert mit einem doch nicht ganz alltäglichen Inhalt.

Links zum Thema

4 Kommentare
  1. nachtschwester
    nachtschwester sagte:

    Danke fuer die Blumen. Dass du dich so ueber einen ollen Knochen freuen kannst! Ich versuche bei Gelegenheit, einen mit Hund dran abzulichten.
    Das Blog heisst Die Nachtschwester. weil ich nachts blogge. Nach x Jahren im Schichtdienst kann ich nachts einfach nicht mehr schlafen.
    Ich wuensche weiterhin viele tolle Erlebnisse im noch wilderen Osten, herzlichsten Gruss!

  2. danillo infantillo
    danillo infantillo sagte:

    hallo rafael
    lies doch deinen bericht über die “nactschwester” (einer der amüsanteren schreibfehler) nochmals durch. die schreibfehler sind das eine, aber deine satzstellungen sind z.t so absurd, dass ich nicht mehr verstehe, was du schreiben wolltest. sind das russische satzortungen?

  3. R.Wiedenmeier
    R.Wiedenmeier sagte:

    @danillo infantillo: Danke Dan, für den Hinweis, bezüglich Rechtschreibung und Satzstellung! Ich hab den Post nochmals gelesen und gesehen, dass es wirklich eine Menge Fehler drin hatte. Hab das überarbeitet, die Satztellung hab ich zum Teil belassen, war wohl gerade etwas von der Sprache der Matrix-Filme inspiriert. Oder dachte schon in Russisch, wie du erwähnt hast.
    Hauptsache, mein blog wird gelesen, so lohnt es sich weiterzuschreiben, und es freut mich, dass er an der Mutschellenstrasse gelesen wird. Vali soll sich meine Orthographie nicht zum Vorbild behmen :wink:

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.