Im Zentrum Almatys gibt es viele kleinere Strassen, bei denen derjenige, der oft zu Fuss unterwegs ist, weil das Kleingeld für einen Mercedes-Geländewagen oder Hummer fehlt, viel Interessantes zu Gesicht bekommt. So auch in der Nähe der Abaja-Strasse, etwas unterhalb der Kreuzung Seyfulina ist an einem Zaun das Schild angebracht:

dsc_0026.jpg

Darauf steht in etwas soviel wie: Museum-Der Geschichte der Medizin und Gesundheit – Kasachstans. Interessanter wird es dann, wenn man dem Schild folgt und sich auf ein Medizinhistorisches Museum freut:

dsc_0027.jpg

So sieht das Museum aktuell aus. Von weitem sieht das Ganze nach Brand aus. In Almaty gibt es sehr viele, auch grosse Gebäude der KP-Kasachstan (Kommunistische Partei Kasachstans), oder Sonstige die leer stehen. Vieles ist Spekulationen zum Opfer gefallen, oder Grundstücke und Liegenschaften wurden nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion verscherbelt und leider nicht im Stande gehalten.

Durch den Zaun habe ich mich ins Innere des Nebengebäudes gezwängt, welches nicht total zerstört ist. Das war auch ein Anblick für einen guten Indipendent-Movie. Der ganze Boden einen halben Meter hoch übersät mit alten Filmrollen. Die Negative schauten überall heraus. Ein paar Meter habe ich mitgenommen, es muss sich meiner lokalen Begleitung nach um einen sowjetischen film handeln. Ich war jedenfalls von Gebäude und “Medizingeschichte” sehr fasziniert.

Hier ein Fragment der auf dem Boden ausgebreiteten Filmrollen: Klicken Sie bitte auf die Bilder für ein eDarstellung in Originalgrösse!

kommunismus_01.jpg

4 Kommentare
  1. Rafael
    Rafael sagte:

    @Dan&Vali: Ja, das ist schon etwas schade, dass der Staat sich hier wenig um eine korrekte Geschichtsschreibung oder die Aufareitug selbiger kümmert, ähnlich steht es auch mit dem Gesundheitswesen. Ja- ich wandere gerne stundenlange durch die Stast und vor allem alte sowjetische Industriestandorte ziehen mich magisch an, oder een auch viele leere Häuser, die wärend der Sowjetunion eine spezielle Funktion hatten. Diese stehen seit dem Zusammenbruch leer und werden entweder dem Verfall überlassen, oder sie werden abgerissen. Einige werden aber tatsächlich auch aufwändig renoviert. So zum Beispiel das Hauptgeäude der Kasachischen ccp. :wink:

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*