Am Sonntag fand das Frühlings + Freudefest uris statt. In Kasachstan, wie auch anderen Zentralasiatischen Ländern ist dies eines der wichtigsten Volksfeste. Nebst dem Beginn des Neuen Jahres wird auch die kalte Jahreszeit verabschiedet.

In Bern wurde ein Fest für in der Schweiz lebende Kasachinnen und Kasachen organisiert. Es war in einer fast schon Russisch wirkenden Gegend (Muri) Mit hohen Plattenbauten und viel Beton. Gutes Essen wurde serviert (Plov), viele Salate und jede Menge Desserts.

Dazu gab es Tänze und Musik und Spiele. Ein sehr schöner Sonntag Nachmittag.

800 dsc_9279 dsc_9294 dsc_9332

dsc_0005_800 dsc_0016_800 dsc_0030_800 dsc_0083_800 dsc_0096_800 dsc_0104_800 dsc_0116_800 dsc_0122_800

Hier ein paar Fotos vom Naurisfest in Almaty 2009. Dort treten viele Musik und Tanzgruppen vor einem eher passiven Publikum auf.

foto by r.wiedenmeier

Am letzten Sonntag fand in Bern eine Veranstaltung zum Nauris-Fest statt. Fotos dazu im nächsten Artikel. Zum ersten Mal habe ich einen Aussenbezirk oder genauer gesagt eine angrenzende Gemeinde in Bern gesehen (Muri). Speziell dabei war, dass die Veranstaltung für in der Schweiz lebende Kasachen war – und die Gegend mich doch stark an eine sowjetische Statt erinnert hat. Die Plattenbauten- Hochhäuser und in sich geschlossenen Siedlungen etwas arg grau.

Über Spiegel Onbline bin ich gestern auf den Link für Beijing in Pixeln gekommen. Sehr eindrücklich, in welcher Präzision und Detailtreue die Stadt Pixel für Pixel nachgebaut wurd eund wird. Jedes Gebäude ist in einem Raster erfasst und mit einem Link und Foto versehen. Auch wer noch nie in Beijing war kann dadurch die Stadt auf ganz spezielle Art und Weise erleben. Hut ab!

bejing_1 bejing_2 bejing_3 bejing_4 bejing_5 bejing_6

Links zum Thema:

Die Handtaschen Kollektion von Aishan ist aktuell im Claro Welt und WWF Laden ausgestellt.   Details sind auf der Webseite von Aishan ersichtlich. Link unten.

Die Handtaschen hat Aishan selbst designt und hergestellt. Sie wurden zuerst gewoben, dann in Einzelteilen zusammengenäht. Aishan stellt Handtaschen auch auf Kundenwunsch her.

Links zum Thema:

Am Freitag den 25.02.2011 fand im Dock18 der Anlass YWSWYG III (die GROSSE-PLÄNE show) statt.Event Infos von der Webseite des Dock18 :

Businesspläne, Lebenspläne oder einfach die nächsten 3 Minuten.
Die Show mit 77 Gästen und deren grosse Pläne in Bild, Wort und live. Ein Einblick in die Welt der bahnbrechenden Erfindungen und emotionalen Geständnissen via Telefon und live aus dem Dock18.
Wir haben eure grossen Pläne gesucht und gefunden! Die Gäste erklären ihre grossen Pläne in 3 Minuten. Der Abend wird von 20-00:30 live auf tv.dock18.ch gestreamt.
Zuseher öffnen http://tv.dock18.ch
Teilnehmer rufen mit ihren grossen Plänen an Skype:dock-18
Jede Teilnehmerin erhält einen DAS-WOLLTE-ICH-NOCH-ALLES-MIT-DIR-MACHEN-DRINK und einen Blumenstrauss.
Eine Veranstaltung im Rahmen des 6.internationalen Dadafestivals in der Roten Fabrik.

Und hier die dazugehörigen Fotos des Abends.
dsc_8820 dsc_8823 dsc_8824 dsc_8825 dsc_8837 dsc_8843 dsc_8846 dsc_8853 dsc_8855 dsc_8857 dsc_8858 dsc_8860 dsc_8862 dsc_8868 dsc_8871 dsc_8876 dsc_8878 dsc_8890 dsc_8891 dsc_8895 dsc_8900 dsc_8902 dsc_8904 dsc_8907 dsc_8910
Es war ein sehr spannender Abend mit vielen Gästen, ob live aus dem Dock oder zugeschlaltet über Skype und Facebook.
Links zum Thema:

André Marty schreibt aus dem Brennpunkt Kairo: “Sie packen. In der Hotellobby stehen Dutzende von Metall- und Plastikkisten, vollgepackt mit Fernseh-Equipment. Ein Grossteil der ausländischen Journalisten haben Ägypten bereits verlassen, oder sind am Koffer packen. Verständlicherweise. Denn auf der Strasse zu arbeiten ist nach wie vor kaum möglich, auch heute Morgen berichten Kollegen von Übergriffen auf Journalisten.”

Den ganzen Artikel kann man auf dem Korrespondenten-Blog des Schweizer Fernsehens lesen, aus dem obiger Auszug stammt.

Links zum Thema: